Grafschafter Nachrichten
07.09.2018

20-Jähriger mit Drogen und Waffen in Bad Bentheim erwischt

20-Jähriger mit Drogen und Waffen in Bad Bentheim erwischt

Ein 20-Jähriger ist der Bundespolizei am Bahnhof Bad Bentheim aufgefallen. Mit dabei hatte der Mann unter anderem Drogen und ein Messer. Symbolfoto: dpa

Nicht ohne Grund ist ein 20-Jähriger am Donnerstag am Bahnhof Bentheim ins Visier der Bundespolizei geraten. Bei einer Kontrolle entdeckten die Beamten bei dem Mann unter anderem ein griffbereites Messer, eine Plastikpistole und eine Extasy-Tablette.

Bad Bentheim Der Bundespolizei ist am Bahnhof Bad Bentheim am späten Donnerstagabend ein 20-Jähriger, unterwegs mit Drogen und Waffen, ins Netz gegangen, heißt es in einer Mitteilung. Die Beamten hatten den jungen Mann zuvor gegen 23 Uhr – unter anderem wegen seiner unglaubwürdigen Angaben zum Aufenthalt am Bahnhof sowie der Reiseabsichten – schließlich genauer unter die Lupe genommen.

Bei dem im Verlauf der Kontrolle immer nervöser werdenden 20-Jährigen fanden die Beamten schließlich mehr als 30 Gramm einer pulverartigen Substanz (Klassifizierung des Stoffes läuft noch), eine Extasy-Tablette, 835 Euro Bargeld in kleiner Stückelung, ein griffbereites Einhandmesser, ein Reizstoffsprühgerät und eine Plastikpistole (täuschend echte Nachbildung einer P 99).

Nach Einleitung eines entsprechenden Ermittlungsverfahrens wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie Waffengesetz wurde dem aus der Grafschaft stammenden Mann die Weiterreise gestattet. Die abschließenden Ermittlungen werden vom Kommissariat Nordhorn geführt.

(c) Grafschafter Nachrichten 2017 . Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Grafschafter GmbH Co KG.