21.02.2020, 11:25 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Zwei neue „Standard“-Pauken für die Musikschule Nordhorn

Eine Zuwendung in Höhe von 3000 Euro der Kreissparkasse Nordhorn ermöglicht der Musikschule die Anschaffung von zwei neuen Schlaginstrumenten. Die Musikschule will den Pauken-Bereich weiterentwickeln.

An den neuen „Standard“-Pauken: Sparkassen-Vorstand Norbert Jörgens (2. von rechts) gemeinsam mit (von links) Musikschulleiter Hilmar Sundermann, Bürgermeister Thomas Berling und Ivo Weijmans (stellvertretender. Musikschulleiter).Foto: privat

An den neuen „Standard“-Pauken: Sparkassen-Vorstand Norbert Jörgens (2. von rechts) gemeinsam mit (von links) Musikschulleiter Hilmar Sundermann, Bürgermeister Thomas Berling und Ivo Weijmans (stellvertretender. Musikschulleiter).Foto: privat

Nordhorn Egal ob am Klavier, Akkordeon, Saxofon, Violoncello, an der Violine, am Schlagzeug oder insbesondere im Gesang: Am vergangenen Dienstag stellten Preisträger des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ ihr großes musikalisches Talent im Nordhorner Konzert- und Theatersaal eindrucksvoll unter Beweis. Gleich 16 Musikschüler schafften den Sprung zum Landeswettbewerb nach Hannover.

Seit vielen Jahren wird „Jugend musiziert“ von der Sparkassen-Finanzgruppe gefördert. Die Kreissparkasse Nordhorn stellt in der Grafschaft nicht nur das Preisträgerkonzert auf die Beine, sondern vergibt auch Geldpreise für die siegreichen Musikanten und fördert den Regionalwettbewerb mit 500 Euro aus den Reinerträgen der Sparkassenlotterie „Sparen+Gewinnen“. Darüber hinaus unterstützt die Sparkasse jährlich abwechselnd eine heimische Musikschule mit einer Instrumentenspende in Höhe von 3000 Euro. In diesem Jahr konnte sich die Musikschule Nordhorn dank der finanziellen Unterstützung der Sparkasse zwei „Standard“-Pauken anschaffen. Im Rahmen des Preisträgerkonzertes überreichte Sparkassen-Vorstand Norbert Jörgens die Pauken an Musikschulleiter Hilmar Sundermann, seinen Stellvertreter Ivo Weijmans und Bürgermeister Thomas Berling. Wie Sundermann und Weijmans berichteten, möchte die Musikschule den „Pauken-Bereich“ in Zukunft erneuern und weiter ausbauen.

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Newsletter
Corona-Virus