Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
30.12.2019, 15:50 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Xueqing Wang und Robert Weinsheimer spielen bei „pro nota“

Ein besonderes Konzerterlebnis bietet das Duo Xueqing Wang (Querflöte) und Robert Weinsheimer (Klavier) am Sonnabend, 25. Januar 2020, bei der Eröffnung der „pro nota“-Konzertsaison im Manz-Saal des NINO-Hochbaus an der NINO-Allee 11.

Das Duo Xueqing Wang an der Querflöte (rechts) und Robert Weinsheimer am Klavier (links) konzertieren zum Auftakt der der „pro nota“-Konzertsaison am 25. Januar 2020 im Manz-Saal des NINO-Hochbaus.Foto: Arndt

Das Duo Xueqing Wang an der Querflöte (rechts) und Robert Weinsheimer am Klavier (links) konzertieren zum Auftakt der der „pro nota“-Konzertsaison am 25. Januar 2020 im Manz-Saal des NINO-Hochbaus.Foto: Arndt

Nordhorn Auf dem Programm stehen Werke von Christoph Willibald Gluck, Georg Friedrich Händel, François Borne, Franz Liszt und Eugène Bozza.

Xueqing Wang studierte zunächst Wirtschaftswissenschaft in Peking, bevor sie das Musikstudium an der Folkwang Universität der Künste in Essen aufnahm. Anfang 2020 wird sie ihren künstlerischen Masterstudiengang „Professional Performance“ im Hauptfach Querflöte abschließen.

Als Solistin konzertiert sie unter anderem mit der Köln Sinfonietta und regelmäßig mit den Warschauer Symphonikern. „Die Aufführungen der charmanten Flötistin Xueqing Wang sind spannende Inszenierungen, gleichzeitig fesselt ihre Bühnenpräsenz ab der ersten Sekunde “, heißt es,

Der Pianist Robert Weinsheimer studierte an der Folkwang-Hochschule in Essen und an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf. Er ist Lehrbeauftragter für Korrepetition an der Folkwang Universität und übernimmt die musikalische Leitung verschiedener Produktionen, unter anderem am Theater Oberhausen und an der Freilichtbühne Coesfeld.

Eintrittskarten kosten 18 Euro, im Vorverkauf 17 Euro. GN-Card-Inhaber erhalten 1 Euro Rabatt. Tickets gibt es im Vorverkauf beim VVV Nordhorn sowie in der Buchhandlung Thalia Nordhorn.

Weitere Informationen zum Konzert gibt es online auf www.pronota.de.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating