Mit GN-Online bist du jederzeit top informiert.

  • Voller Zugriff auf alle Inhalte
  • GN-App inklusive
  • Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
lstrempel
Laura Strempel,
Redakteurin
24.01.2020, 15:33 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Wenn die Nerven schmerzen: Neue Selbsthilfegruppe gegründet

Die Gruppe trifft sich erstmalig am Mittwoch, 11. März, in der Euregio-Klinik. Entscheidend ist aus Expertensicht der Erfahrungsaustausch betroffener Patienten untereinander in Gruppengesprächen. Hier gebe es auch Tipps im Umgang mit der Erkrankung.

Sorgen für die Neugründung der Selbsthilfegruppe Polyneuropathie: Privatdozent Dr. Stefan Probst (Chefarzt der Neurologie in der Euregio-Klinik), Dr. Annegret Hölscher (Gesundheitsförderung Landkreis Grafschaft Bentheim), Albert Handelmann (Bundesverband Polyneuropathie e.V.) und Mathias Hennig, Neurologe der nervenärztlichen Praxis Hennig/Piatkowski.Foto: Landkreis Grafschaft Bentheim

Sorgen für die Neugründung der Selbsthilfegruppe Polyneuropathie: Privatdozent Dr. Stefan Probst (Chefarzt der Neurologie in der Euregio-Klinik), Dr. Annegret Hölscher (Gesundheitsförderung Landkreis Grafschaft Bentheim), Albert Handelmann (Bundesverband Polyneuropathie e.V.) und Mathias Hennig, Neurologe der nervenärztlichen Praxis Hennig/Piatkowski.Foto: Landkreis Grafschaft Bentheim

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.

Angebot: 59,40 € 29,90 € zahlen,
6 Monate lesen

Voller Zugriff auf alle Inhalte
GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
+++ Ticker +++