Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
30.01.2018, 16:03 Uhr

Unfall bei Einsatzfahrt mit Martinshorn

Eine 18-jährige Autofahrerin ist am Dienstag in Nordhorn mit einem Streifenwagen zusammengestoßen. Als sie abbog, stieß sie mit dem Polizeifahrzeug zusammen, das gerade mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn überholen wollte. Es gab drei Verletzte.

Unfall bei Einsatzfahrt mit Martinshorn

Bei einem Polizeieinsatz in Nordhorn gab es einen Verkehrsunfall. Symbolfoto: Friso Gentsch

gn Nordhorn. Eine 18-Jährige hat mit ihrem Auto am Dienstag gegen 12.32 Uhr auf der Neuenhauser Straße in Nordhorn einen Streifenwagen gerammt, teilt die Polizei mit. Am Steuer des Polizeifahrzeugs saß eine 43-Jährige, die im Rahmen einer Einsatzfahrt mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn auf der Neuenhauser Straße stadtauswärts unterwegs war und den Opel der 18-Jährigen überholen wollte.

Die junge Autofahrerin aus Neuenhaus bemerkte das Polizeifahrzeug anscheinend dennoch nicht und bog nach links ab, um auf das Gelände der dortigen Waschanlage zu fahren. Hierbei stieß sie mit dem überholenden Streifenwagen zusammen. Die Fahrerin des Streifenwagens versuchte noch, nach links auf den Haltestreifen auszuweichen, konnte den Zusammenstoß mit dem Opel jedoch nicht mehr verhindern.

Durch den Aufprall wurden beide Fahrzeuge auf den Gehweg geschoben. Hier befand sich zum Zeitpunkt der Kollision ein älteres Ehepaar, welches nur durch Glück nicht durch die Fahrzeuge verletzt wurde. Die Autofahrerin aus Neuenhaus, die 43-jährige Polizistin sowie ihr 49-jähriger Kollege wurden durch den Zusammenstoß leicht verletzt, konnten jedoch ersten Angaben zur Folge das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung bereits wieder verlassen. An beiden Fahrzeugen entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro.

Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.