Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
05.05.2016, 13:32 Uhr

Tierseuchenbekämpfung „kein schönes Geschäft“

Die Vereinigung des Emsländischen Landvolks baut eine Lagerhalle mit Büroräumen in Klausheide. Dort mietet sich die Emsländische Geflügelseuchenvorsorge (GSV) ein. Im Seuchenfall versuchen sie, die Infektion einzudämmen.

Tierseuchenbekämpfung „kein schönes Geschäft“

Um Tierseuchen besser eindämmen zu können, soll in Klausheide eine Lagerhalle für die Emsländische Geflügelseuchenvorsorge (GSV) entstehen. Zum Spatenstich traten an: (von links) Architekt Henning Radke, Landwirt Georg Meiners (Landwirt und GSV), Hermann Heilker (Kreisvereinsvorsitzender des Landvolks Grafschaft Bentheim), Elfriede Werdermann (Geschäftsführerin des Landwirtschaftlichen Kreisvereins Grafschaft Bentheim), Hermann Mester (Vorsitzender der Vereinigung des Emsländischen Landvolks), Lambert Hurink (VEL-Hauptgeschäftsführer) sowie Ansgar Schwalen (GSV). Foto: Kersten

Mit Tagespass jetzt lesen

0,99 Euro / 24 Stunden

Anmelden und Tagespass kaufen

Gutschein einlösen

Mit Abo immer informiert

14,90 Euro / Monat

GN-Online abonnieren

Abo-Angebote im Überblick

Karte

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.
Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren