Tierpark Nordhorn freut sich über Nachwuchs

Babyboom im Nordhorner Tierpark: Es gibt Nachwuchs bei den Ziegen, bei den Bentheimer Schweinen, bei den Zackel- und Jakobsschafen und auch bei den Halsbandpekaris. Mit etwas Geduld gibt es auch noch ein kleines Faultier zu entdecken.

Bei den Jakobsschafen gibt es einige Lämmer. Foto: Wilfried Jürges

Nordhorn Der Tierpark Nordhorn muss sich offenbar keine Nachwuchssorgen machen. Bereits seit einigen Wochen tummeln sich im Streichelzoo viele kleine Ziegenlämmer. Anfang des Jahres, am 8. Januar, brachte die Bentheimer Sau „Anni“ elf kleine Ferkel zur Welt. Nun hat sich auch bei einigen Schafrassen im Park der Nachwuchs eingestellt. So brachten die Zackelschafe und die Jakobschafe in den vergangenen Tagen ihre Lämmer zur Welt.

„Während die Zackelschaflämmer fein gelockt und in der Regel einfarbig sind, haben die Jungtiere der Jakob- oder Mehrhornschafe eine hübsche schwarz-weiße Fleckung. Bei den Bentheimer Mutterschafen am historischen Vechtehof warten Bauer Hinnerk und die Tierpfleger tagtäglich auf die ersten Lämmer“, teilt der Tierpark in einer Pressemitteilung mit.

Nachwuchs bei den Halsbandpekaris

Aber auch bei den exotischen Tieren gibt es Nachwuchs. So tobt in der Rotte der Halsbandpekaris zum Beispiel ein ganz kleines Jungtier über die Gemeinschaftsanlage mit den stattlichen Waldbisons. Und wer ein wenig Geduld hat, der könne bei den Faultieren das nun 5 Monate alte, weibliche Jungtier von „Gypsy“ entdecken. „Meist liegt es ziemlich entspannt auf dem Bauch der Mutter und ist bei den Informationsfütterungen gut zu sehen, da es die Leckereien der Tierpfleger gerne annimmt“, rät der Tierpark Zoobesuchern.

Weitere Informationen

Die Informationsfütterung bei den Faultieren ist dienstags, donnerstags, samstags und sonntags um 15.10 Uhr. Mehr Informationen zu den Fütterungen gibt es unter www.tierparknordhorn.de/fuetterungen-2