Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
26.03.2018, 18:49 Uhr

Tiere dürfen nur Futter aus dem Zoo naschen

Die Tiere im Nordhorner Zoo haben Lust auf Leckerlis. Doch sie dürfen längst nicht alles naschen. Darüber berichtet am Dienstag die GN-Kinderredaktion. Der Tierpark bittet Besucher, nur das an der Kasse zu kaufende Futter zu verwenden.

Tiere dürfen nur Futter aus dem Zoo naschen

Das Zoofutter gibt es an der Kasse zu kaufen. Foto: Frieling

Von Heike Weber

Nordhorn. Der Frühling kommt und schon strömen die Besucher in den Tierpark Nordhorn. Das ist schön und freut sowohl die Mitarbeiter als auch die Tiere. Ganz besonders freuen sich die Tiere, die gefüttert werden dürfen! Viele Besucher nutzen die Chance, durch das Hinhalten von Futter den Tieren noch näher zu kommen. Vorne an der Zoo-Kasse kann man die dafür extra abgepackten Futtertüten kaufen.

Leckerlis werden in Futterration eingerechnet

Es gibt welche mit Kolbenhirse für die Wellensittiche und andere mit Graspellets. Die Graspellets dürfen an Alpakas, Bisons und Pekaris, Ziegen, Schafe, Schweine sowie Kängurus verfüttert werden. Das steht auch auf der Tüte drauf. Der Verkauf der Tüten wird gezählt und die Graspellets sind ganz speziell für diese Zootierarten hergestellt worden. Die Mengen werden in die normalen Futterrationen der Futterpläne für die Tiere mit eingerechnet. So kann man sicher sein, dass die Tiere nicht zu viel und vor allem kein für sie falsches Futter bekommen. Daher ist es ganz wichtig, dass niemand Futter von zu Hause mitbringt und den Zootieren gibt. Denn das würde nicht gezählt und wäre dann schnell zu viel.

Bei falschen Leckerlis droht Gefahr

Außerdem können schon harmlos erscheinende Futtermittel wie zum Beispiel trockenes Brot bei einigen Tierarten Krankheiten oder gar Todesfälle hervorrufen. Also die große Bitte an alle Kinder und Erwachsenen: Nur das an der Zoo-Kasse zu kaufende Futter verfüttern und auch andere Besucher freundlich darauf aufmerksam machen.

Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.