Grafschafter Nachrichten
18.02.2020

„The Spirit of Freddie Mercury“ auf Nordhorner Bühne

„The Spirit of Freddie Mercury“ auf Nordhorner Bühne

„Internationale Top-Sänger und ausgezeichnete Tänzer versetzen das Publikum in eine andere Zeit.“, heißt es in der Pressenankündigung. Foto: Nikola Maz

Unter dem Motto „Die Stimme – Das Gefühl – Die Leidenschaft“ sollen die Zuschauer in der 90-minütigen Show „The Spirit of Freddie Mercury featuring Queenrealtribute“ am Donnerstag, 27. Februar, die bekannten Hits von Mercury und Queen in Nordhorn hören.

Nordhorn Die Show „The Spirit of Freddie Mercury featuring Queenrealtribute“ wird am Donnerstag, 27. Februar, 20 Uhr, im Euregium in Nordhorn gezeigt. Unter dem Motto „Die Stimme – Das Gefühl – Die Leidenschaft“ sollen die Zuschauer in der rund 90-minütigen Show die bekannten Hits von Mercury und Queen hören. „Internationale Top-Sänger und ausgezeichnete Tänzer versetzen das Publikum in eine andere Zeit. Es entsteht der Eindruck, Freddie Mercury nochmals leibhaftig im Wembley Stadion 1986 erleben zu können“, heißt es in der Ankündigung.

Freddie Mercury

Weltweit füllte Freddie Mercury die größten Stadien und begeisterte mit seinen Kompositionen aus Rock und Theatralik. Mercury wurde in Sansibar geboren und verbrachte den Großteil seiner Kindheit auf einem britischen Internat in Indien, wo sein Talent schnell erkannt und gefördert wurde. Im Alter von 17 Jahren zog er nach London wo er 1970 Gitarrist Brian May und Schlagzeuger Roger Taylor kennenlernte und mit ihnen die Band „Queen“ gründete. Vier Jahre später schafften sie mit dem Hit „Killer Queen“ den internationalen Durchbruch – es folgte ein Hit nach dem anderen. „Er war vor allem für seine unverwechselbare Stimme, seine unglaubliche Bühnenpräsenz sowie seinen außergewöhnlichen Stil bekannt und ging so als ,der‘ charismatische Songschreiber in die Pop Geschichte ein“, heißt es in der Pressemitteilung. Nicht nur beruflich lebte er auf der Überholspur, ungeachtet seiner zurückhaltenden Art, führte er ein sehr aufregendes und dekadentes Leben mit vielen Partys auf der ganzen Welt. Trotz seiner HIV-Erkrankung kostete er seine Leidenschaft für die Musik bis zu seinem Tod im Jahr 1991 voll und ganz aus und stand bis zuletzt mit all seiner Kraft im Studio.

Tickets sind ab 44,90 Euro erhältlich an allen bekannten Vorverkaufsstellen im Internet unter www.mercury.show, im GN-Ticketshop und unter der ASA-Ticket-Hotline 01806 570066 (0,20 Euro/Festnetzanruf, Mobilfunkpreise max. 0,60 Euro/Anruf) erhältlich, GN-Card-Inhaber erhalten einen Rabatt.

„The Spirit of Freddie Mercury“ auf Nordhorner Bühne

Die bekanntesten Hits von Mercury und Queen sollen in Nordhorn zu hören sein. Foto: Dunja Dopsaj

(c) Grafschafter Nachrichten 2017 . Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Grafschafter GmbH Co KG.