Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
28.10.2019, 16:50 Uhr

„Tag der offenen Tür“ am 3. November im Nordhorner Tierpark

Einen Tag lang den Tierpark erleben und dafür keinen Eintritt zahlen, diese Gelegenheit bietet sich Besuchern am Sonntag, 3. November. Zum 25. Mal feiert der Nordhorner Tierpark in seiner Geschichte den „Tag der offenen Tür“.

„Tag der offenen Tür“ am 3. November im Nordhorner Tierpark

Auch die Erdmännchen werden beim „Tag der offenen Tür“ zu sehen sein. Foto: Frieling

Nordhorn Die Tierparkmitarbeiter gestalten im Jubiläumsjahr ein besonders abwechslungsreiches Programm für die kleinen und großen Zoobesucher. Tierpfleger, Handwerker, Verwaltung, Zooschule, Gastronomie und Förderverein des Zoos laden von 10 bis 16 Uhr alle Interessierten und Freunde des Tierparks ein, den Familienzoo zu besuchen. Die Besucher erwarten Informationsstände der Zooschule, der Naturschutzranger und der Jägerschaft sowie Hintergrundinformationen zum Neubau der Leopardenanlage und zur neuen Ausstellung über den Regenwald. An einigen Stellen wird ein „Blick hinter die Kulissen“ gewährt, wie zum Beispiel bei einer Futterausstellung in der Schau-Futterküche, im Stall der Bisons oder in die Ställe der Afrikatiere. Bei einer Zootag-Rallye für Kinder können schöne Preise aus dem Zooshop gewonnen werden.

„Tag der offenen Tür“ am 3. November im Nordhorner Tierpark

Die Zooschule informiert an Ständen über ihre Arbeit.Foto: Frieling

An zahlreichen Spielstationen im gesamten Park sorgt das Tierpark-Team für jede Menge Spaß, heißt es in einer Pressemitteilung des Zoos. So wird es etwa neben der Schokokuss-Wurfmaschine auch Spiele wie einen Slalomlauf für die kleinsten Gäste, Kegeln oder ein Wurfspiel geben. Zudem werden als Gäste einige Partner des Familienzoos dabei sein. So werden Mitarbeiter des FC Twente und der Handwerkskammer mit sportlichen Aktionen auf dem Zootag vertreten sein. Des Weiteren präsentieren sich „Glowgolf Enschede“ mit einer kleinen Minigolfbahn und „Avatarz“ aus Oldenzaal mit dem Maskottchen „Addie“. Die Einnahmen aus den Spieleinsätzen fließen in diesem Jahr wieder komplett in die Spendenkampagne für die bedrohten Nordpersischen Leoparden.

Auf der großen Vechtewiese wird es zudem ein Ponyreiten in Kooperation mit dem Ponyhof Niers aus Twist geben. In der Heuremise am Vechtehof können im Rahmen der Naturschutzwoche für Kinder, welche von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung gefördert wird, Kinder Vogelfuttertöpfe gestalten und mit nach Hause nehmen.

„Tag der offenen Tür“ am 3. November im Nordhorner Tierpark

Andreas Pump vom NDR erklärt interessierten Besuchern, wie ein Tierfilm entsteht. Foto: Goetzl und Nörenberg/Doclights

In der Zooschule gibt es diesmal ein besonderes Programm des NDR. Andreas Pump wird dort zu Gast sein und um 12 und 14 Uhr zeigen, wie ein Naturfilm entsteht. Pump ist Mitarbeiter bei „NDR Naturfilm“, die die TV-Reihe „Expeditionen ins Tierreich“ produzieren. Er steht nach den Vorführungen für Fragen zur Verfügung. Der Förderverein des Tierparks wird an der Cafeteria eine große Tombola veranstalten. „Aufgrund des traditionell großen Andrangs möchten wir allen Nordhorner Besuchern eine Anreise per Fahrrad oder zu Fuß ans Herz legen“ empfehlen die Veranstalter.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.