Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
29.11.2019, 15:16 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Startschuss für neue Lindschulte-Deutschlandzentrale

Auf dem Nordhorner NINO-Gelände ist der Startschuss für den Neubau der Deutschlandzentrale der Lindschulte-Ingenieurgesellschaft gefallen. Das Gebäude wird von der Immobiliengesellchaft der Volksbank errichtet und soll Platz für 180 Beschäftigte schaffen.

Erster Spatenstich für den Neubau der Lindschulte-Ingenieurgesellschaft auf dem NINO-Gelände (von links): Bürgermeister Thomas Berling, Erster Kreisrat Dr. Michael Kiehl, Volksbank-Bankvorstand Andreas Kinser, die Geschäftsführer der Grafschafter Immobilienmanagement GmbH, Helmut Schütmann und Frank Legtenborg, Christa Reremoser (BKW-Engineering), die Geschäftsführer der Lindschulte-Gruppe, Marc-Christian Vrielink, Reiner Koopmann und Thomas Garritsen, Nordhorns Stadtbaurat Thimo Weitemeier sowie Dieter Jäckering und Nick Lindschulte von der Lindschulte-Gruppe. Foto: Masselink

Erster Spatenstich für den Neubau der Lindschulte-Ingenieurgesellschaft auf dem NINO-Gelände (von links): Bürgermeister Thomas Berling, Erster Kreisrat Dr. Michael Kiehl, Volksbank-Bankvorstand Andreas Kinser, die Geschäftsführer der Grafschafter Immobilienmanagement GmbH, Helmut Schütmann und Frank Legtenborg, Christa Reremoser (BKW-Engineering), die Geschäftsführer der Lindschulte-Gruppe, Marc-Christian Vrielink, Reiner Koopmann und Thomas Garritsen, Nordhorns Stadtbaurat Thimo Weitemeier sowie Dieter Jäckering und Nick Lindschulte von der Lindschulte-Gruppe. Foto: Masselink

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo oder Tagespass an.

Mit Tagespass jetzt lesen!

nur 0,99 €

Anmelden und Tagespass kaufen

Gutschein einlösen

Mit Abo immer informiert!

ab 1,99 €

GN-Online abonnieren

Abo-Angebote im Überblick

/
Startschuss für neue Lindschulte-Deutschlandzentrale
Ein gewaltiges Loch an der Ecke NINO-Allee / Zeppelinstraße ist alles, was bisher vorm Neubau der Lindschulte-Ingenieurgesellschaft auf dem NINO-Gelände zu sehen ist. Der Neubau wird mit einer Tiefgarage ausgestattet. Nächste Woche sollen die Bauarbeiten beginnen. Foto: Masselink.

© Masselink, Rolf