Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
27.12.2019, 14:20 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

„Stadt hat beim Kloster Frenswegen nicht den Hut auf“

Seit 2017 finanziert auch die Stadt Nordhorn das Kloster Frenswegen mit. Aber sie geht dabei einen anderen Weg als Trägerkirchen und Landkreis. Geld von der Stadt gibt es nur für „denkmalbedingten Mehraufwand“. Dafür aber die Aufnahme in Förderprogramme.

Bleibt Thema: das Kloster Frenswegen. Foto: Konjer

Bleibt Thema: das Kloster Frenswegen. Foto: Konjer

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo oder Tagespass an.

Mit Tagespass jetzt lesen!

nur 0,99 €

Anmelden und Tagespass kaufen

Gutschein einlösen

Mit Abo immer informiert!

ab 1,99 €

GN-Online abonnieren

Abo-Angebote im Überblick

Corona-Virus