Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
14.06.2019, 17:12 Uhr

Sparkasse fördert die DLRG-Einsatztaucher

Die ehrenamtlichen Rettungskräfte der DLRG-Ortsgruppe Nordhorn nehmen in der heimischen Wasserrettung eine Sonderstellung ein: Sie wollen Leben retten.

Sparkasse fördert die DLRG-Einsatztaucher

Die Sparkasse fördert die DLRG-Einsatztaucher mit 2790 Euro.Foto: privat

Nordhorn Dabei spielen die DLRG-Einsatztaucher eine zentrale Rolle. Allerdings sind die vor Kälte schützenden Neoprenanzüge durch unzählige Einsätze und Übungen in die Jahre gekommen, das Material hat deutlich gelitten. Aus diesem Grund förderte die Kreissparkasse mit 2790 Euro aus den Reinerträgen der Sparkassenlotterie „Sparen+Gewinnen“ die Anschaffung von zwölf neuen Tauchersets.

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) zählt zu den anerkannten Hilfsorganisationen der Grafschaft. „Für die Bürger sind die Rettungskräfte ein verlässlicher Partner, wenn es um das Thema Schwimmen und Wassersicherheit geht“, meinte Tim Niemeyer, Leiter des Sparkassen-Beratungs-Centers Stadtflur, der während eines Übungsabends am Nordhorner Vechtesee die Spende an den Leiter der SEG-Wasserrettung (Schnell-Einsatz-Gruppe), Benjamin Winter, überreichte. „Erfreulicherweise hat sich die Anzahl von Einsatztauchern in der jüngsten Vergangenheit verdoppelt. Jedoch benötigten wir damit auch neue Anzüge. Es kam zudem häufiger vor, dass sich unsere Einsatzkräfte die Anzüge teilen mussten. Außerdem sind einige schon über 25 Jahre alt“, verdeutlichte Winter.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.