19.06.2020, 09:19 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Sigrid Stinn weiter AWO-Kreisvorsitzende

Die Kreisvorsitzende Sigrid Stinn mit Schatzmeister Wilhelm Veldboer sowie den ersten und zweiten stellvertretenden Vorsitzenden Eduard Reimers und Bernd Mentgen. Foto: AWO

Die Kreisvorsitzende Sigrid Stinn mit Schatzmeister Wilhelm Veldboer sowie den ersten und zweiten stellvertretenden Vorsitzenden Eduard Reimers und Bernd Mentgen. Foto: AWO

Nordhorn Im Frühjahr, noch vor den Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie, fand die Kreiskonferenz der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Grafschaft Bentheim im Jochen-Klepper-Haus statt. Die Kreisvorsitzende Sigrid Stinn eröffnete die Sitzung. Nach einigen Formalien berichtete sie über die letzten vier Jahre. Nachdem Bernd Koch als Geschäftsführer ausgeschieden war, führte die Kreisvorsitzende Sigrid Stinn kommissarisch die Geschäfte und Steffan Glüppker übernahm den Vorsitz. Am 1. Juli 2017 trat Thomas Foppe die Stelle des Geschäftsführers an.

Während der letzten vier Jahre setzte der AWO Kreisverband Grafschaft Bentheim auch mehrere Projekte um. So wurde in Uelsen eine neue Tagespflege eingerichtet und in der Akazienstraße in Nordhorn eine neue Außenwohngruppe des Gutes Klausheide geschaffen. Weiterhin standen Pflegesatzverhandlungen mit den Kostenträgern an. Ursprünglich geplante Projekte wie eine Sozialstation in Gildehaus konnten nicht umgesetzt werden, da mit den Partnern keine Einigung erzielt werden konnte. Auch für die Mitglieder der Ortsvereine wurden vom Kreisverband Angebote gemacht. So lud der Kreisverband zum Grünkohlessen und zum Seniorennachmittag ein und führte eine Ehrenamtsfahrt durch. Am Gut Klausheide treffen sich auch regelmäßig viele Mannschaften zu einem offenen Bouleturnier.

Zur Finanzlage erklärte der Geschäftsführer Thomas Foppe, dass die Erträge für notwendige Investitionen, Sanierungen und die Sicherstellung der Liquidität erwirtschaftet werden konnten. Der Kreisverband stehe insgesamt finanziell auf sicherer Grundlage. Für das Jahr 2020 sind zwei Projekte, eine Sozialstation mit Tagespflege in Schüttorf, sowie die Sanierung des Bahnwaggons für die Jugendarbeit, vorgesehen:

Auf der Kreiskonferenz standen auch die Neuwahlen des Kreisvorstandes an. Sigrid Stinn wurde als Kreisvorsitzende bestätigt. Eduard Reimers wurde zum 1 stellvertretenden Vorsitzenden und Bernd Mentgen zum 2. Stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Wilhelm Veldboer wurde als Schatzmeister in seinem Amt bestätigt. Zu Beisitzern und Besitzerinnen wurden gewählt: Renate Berens, Hannelore Schepers, Johann Essing, Günter Hinkebeen, Jürgen Lübbermann, Rudi Mertins und Hans-Joachim Peters. Als Revisoren wählten die Delegierten Jörg Kölber, Rainer Schildt und Klaus Nyhoegen. Außerdem wurden Delegierte und Ersatzdelegierte für die Bezirkskonferenz berufen. Durch die Wahlen führte das langjährige Mitglied Gerd Treiber.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus