Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
04.01.2019, 11:44 Uhr

Rekord: Mehr als 450.000 Besucher im Tierpark Nordhorn

Mit einem Besucherrekord konnte der Tierpark Nordhorn das Jahr 2018 abschließen. Exakt 451.647 Menschen haben die Tiere besucht. Somit konnte das erste Mal in der Zoogeschichte die Marke von 450.000 Besuchern geknackt werden.

Rekord: Mehr als 450.000 Besucher im Tierpark Nordhorn

Beliebt bei den Besuchern ist die neue Südamerikaanlage. Foto: Frieling

Nordhorn Große Freude im Tierpark Nordhorn: Der Zoo konnte erneut seinen Besucherrekord brechen. Insgesamt besuchten 451.647 Menschen die Tiere. „Somit konnte das erste Mal die Marke von 450.000 Besuchern geknackt werden“, teilt der Tierpark in einer Pressemitteilung mit.

Das Vorjahr wurde um deutlich mehr als 10.000 Besucher übertroffen. Insgesamt konnte in den vergangenen fünf Jahren die Besucherzahl um 100.000 Besucher pro Jahr auf nun mehr fast eine halbe Millionen Besucher gesteigert werden. „Wir freuen uns sehr über dieses tolle Ergebnis!“, so Zoodirektor Dr. Nils Kramer. „Es bestätigt unsere kontinuierliche und nachhaltige Entwicklung!“

Kleine Flaute im „Freibadsommer“

Am Ende seien auch die Vertreter im Nordhorner Familienzoo ein wenig überrascht gewesen über die hohen Besucherzahlen. Immerhin sei der Sommer mit seinen Temperaturen vor allem ein „Freibadsommer“ und kein richtiger „Zoosommer“ gewesen. „So suchten in der größten Hitze die Menschen auch lieber schattige Plätzchen auf, als den Tierpark zu besuchen“, berichtet der Tierpark. Durch das gute Frühjahr und die zweite Jahreshälfte konnte die Sommerdelle jedoch ausgeglichen und die Besucherzahlen gegenüber dem Vorjahr noch einmal gesteigert werden.

Rekord: Mehr als 450.000 Besucher im Tierpark Nordhorn

Anstellen zum Streicheln: Beim Zootag kamen viele Besucher. Foto: Hesebeck

Die Weiterentwicklungen im nun vergangenen Jahr seien von den Besuchern gut angenommen worden. Die neue begehbare Südamerikaanlage und auch der zusätzliche kleine Spielplatz in der Nähe zum historischen Vechtehof hätten Jung und Alt begeistert. „Sicher hat auch die niedersachsenweit zum ersten Mal präsentierte „Weltgartenausstellung“ viele Besucher neugierig gemacht und angelockt“, ist sich der Tierpark sicher. „Mit der Weltgartenausstellung konnten wir den Besuchern optisch und inhaltlich ein echtes Highlight präsentieren!“ stellt Dr. Kramer fest. Über diese Neuerungen hinaus, konnte das Zusammenspiel von regionaler Gastronomie und abwechslungsreichen Veranstaltungen die Menschen immer wieder begeistern. „Eine wirklich tolle Leistung des gesamten Zooteams!“ so Kramer.

Ausblick

Und auch im Jahr 2019 soll die kontinuierliche Entwicklung weitergehen. Die ersten Besucher konnten bereits einen Teil der veränderten Wegeführung auf dem Erweiterungsgelände begehen und passend zum Saisonstart soll die neue Hirschanlage fertig werden, in der die in freier Wildbahn ausgestorbenen Vietnam-Sikahirsche zukünftig beheimatet sein werden.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.
Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren