Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
13.06.2019, 15:29 Uhr

„Raus aufs Land“: Aktion der Volksbank gegen den Ärztemangel

Zum zweiten Mal hat die Grafschafter Volksbank Jungmediziner mit Verbindungen zur Grafschaft zu einem Netzwerktreffen eingeladen.

„Raus aufs Land“: Aktion der Volksbank gegen den Ärztemangel

Freuten sich über den hohen Zuspruch und eine ausgelassene Stimmung auf dem sechsten „Grafschaft Open Air“: Jörg Scholten (Prokurist und Bereichsleiter Grafschafter Volksbank, erster von rechts) sowie die Mitorganisatoren Verena Bloemen (Beraterin Heilberufe Grafschafter Volksbank, zweite von rechts), Doktor Sigrid Leferink (Vorsitzende Grafschafter Ärztenetz, fünfte von links) und Frank Averes (Facharzt, sechster von links).Foto: Volksbank

Nordhorn Rund 30 Medizinstudenten, PJ’ler (Mediziner im Praktischen Jahr) und Weiterbildungsassistenten folgten der Einladung zum sechsten „Grafschaft Open Air“-Festival.

Jörg Scholten, Prokurist und Bereichsleiter für Freie Berufe und Institutionen, wies darauf hin, dass der Ärztemangel in der Grafschaft eine große Herausforderung darstelle. „Nur gemeinsam können wir diese Herausforderung angehen. Diese Veranstaltung ist ein gutes Beispiel dafür, einfach einmal etwas zu machen.“

Er bedankte sich besonders für die Unterstützung durch Frank Averes (Euregio-Klinik), Dr. Sigrid Leferink und Andrea Scharnke (beide Grafschafter Ärztenetz) sowie Verena Bloemen (Grafschafter Volksbank).

Nach einem Empfang im „Café NINO“ stellten Scholten und Averes die Vorteile eines „Arbeitslebens“ in der Grafschaft in den Fokus. Doktor Sigrid Leferink freute sich über die gute Resonanz und wies auf die Aktion „Raus aufs Land“ vom 20. bis 22. September mit den Themen EKG, Chirurgische Naht, Sono Abdomen/Gefäße und „Wie geht Niederlassung?“ hin. Nach einem ersten Kennenlernen und Gesprächen besuchten die Teilnehmer das „Grafschaft Open Air“.

Die Resonanz auf die Veranstaltung war durchweg positiv: „Das Feedback war sehr gut und bestätigt uns in unserem Handeln“, meinte Scholten. Sigrid Leferink freute sich über gute Kontakte zu den Nachwuchsmedizinern und zahlreiche Anmeldungen für ihre Aktion „Raus aufs Land“.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.