02.10.2020, 12:46 Uhr / Lesedauer: ca. 4min

Rat erkennt drei Nordhornern Ehrenbürgerwürde symbolisch ab

An Walter Fastenrath (1877-1957), Prokurist der Firma B. Rawe & Co., hatte sich die Debatte um Nordhorns Ehrenbürger Ende 2017 neu entzündet. Drei Jahre später beschließt der Rat: Nachträglich werden Jan Hindrik Hoff als einem Wegbereiter der NSDAP sowie Bernhard Niehues senior und Walter Fastenrath als regimetreuen Industriellen wegen ihrer aktiven Unterstützung der NS-Politik, ihrer Ausnutzung der Nähe zum Regime für wirtschaftliche Vorteile und zur Etablierung der NSDAP in Nordhorn symbolisch die Ehrenbürgerschaften aberkannt. Ihre Porträts werden im Ratssitzungssaal abgehängt. Doch auch die Gemälde der weiteren drei Ehrenbürger Bernhard Rawe, Ludwig Povel und Kurt Schlieper verschwinden. Alle sechs Bilder gehen als Dauerleihgabe an das Stadtmuseum Nordhorn oder das Kreis- und Kommunalarchiv. GN-Archivfoto: Westdörp

An Walter Fastenrath (1877-1957), Prokurist der Firma B. Rawe & Co., hatte sich die Debatte um Nordhorns Ehrenbürger Ende 2017 neu entzündet. Drei Jahre später beschließt der Rat: Nachträglich werden Jan Hindrik Hoff als einem Wegbereiter der NSDAP sowie Bernhard Niehues senior und Walter Fastenrath als regimetreuen Industriellen wegen ihrer aktiven Unterstützung der NS-Politik, ihrer Ausnutzung der Nähe zum Regime für wirtschaftliche Vorteile und zur Etablierung der NSDAP in Nordhorn symbolisch die Ehrenbürgerschaften aberkannt. Ihre Porträts werden im Ratssitzungssaal abgehängt. Doch auch die Gemälde der weiteren drei Ehrenbürger Bernhard Rawe, Ludwig Povel und Kurt Schlieper verschwinden. Alle sechs Bilder gehen als Dauerleihgabe an das Stadtmuseum Nordhorn oder das Kreis- und Kommunalarchiv. GN-Archivfoto: Westdörp

Weiterlesen?

Nur 0,99 € im 1. Monat

 Monatlich kündbar
Alle GN-Online-Inhalte
GN-Online-App inklusive
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus