gn-logo-signet1 Monat für 9,90 € 0,99 €

Danke, dass Sie unseren Lokaljournalismus unterstützen.

  • Voller Zugriff auf alle Inhalte
  • GN-App inklusive
  • Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
sburkert
Steffen Burkert,
Chefredakteur Digital
02.07.2019, 15:31 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Orgelfestival mit vier Konzerten in Nordhorn

Erstmalig gibt es das Nordhorner Orgelfestival. In vier Konzerten sollen nach Angaben der Veranstalter die Vielseitigkeit des Instruments und die Vielfalt der Orgellandschaft in der Wasserstadt präsentiert werden. E geht am Sonntag, 14. Juli, los.

Erich Neitmann zeigt sein Können als Trompeter.

Erich Neitmann zeigt sein Können als Trompeter.

Nordhorn Das Eröffnungskonzert „Orgelplus“ mit festlicher Musik für Trompete und Orgel findet am Sonntag, 14. Juli, um 16 Uhr in der Kreuzkirche an der van-Delden-Straße in Nordhorn statt und wird eingebunden in die Veranstaltungen der lutherischen Urlaubskirche an diesem Feriensonntag. Erich Neitmann (Trompete) und Kantor Jens Peitzmeier (Orgel) musizieren Werke deutscher, englischer und französischer Komponisten aus der Barockzeit und der Romantik.

Weitere Festivalkonzerte in der Übersicht:

„Orgelhoch4“

Sonnabend, 31. August, 19.30 Uhr, St. Augustinus – Musik für Sopran, Trompete, Streicher und Orgel. Mit Stephan Braun (Orgel) und anderen.

Orgelspaziergang

Sonnabend, 14. September, 17 bis 19 Uhr, Kreuzkirche, Baptistenkirche, Alte Kirche, St. Augustinus – Rundgang mit kurzen Orgelführungen und -konzerten und anschließendem Imbiss. Mit Stephan Braun und Jens Christian Peitzmeier (Orgel).

Wegen des Imbisses ist für diese Veranstaltung eine Anmeldung erforderlich. Die Kosten belaufen sich auf rund 5 Euro pro Person. Interessierte werden gebeten, sich an Kantor Jens Christian Peitzmeier zu wenden (Telefon 05921 8157470 oder 0170 7750275, E-Mail: jens.peitzmeier@googlemail.com).

Orgeljunior

Sonnabend, 28. September, 16 Uhr, St. Augustinus – Orgelkonzert für Grundschulkinder. Mit Christiane Michel-Ostertun (Orgel) und Eva Martin-Schneider (Sprecherin).

Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei.

Jens Peitzmeier ist an der Orgel zu hören. Fotos: privat

Jens Peitzmeier ist an der Orgel zu hören. Fotos: privat

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.