01.09.2020, 14:45 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Online-Lesung mit Tupoka Ogette zum Thema Rassismus

Die Autorin Tupoka Ogette liest aus ihrem Werk „Exit Racism – Rassismuskritisch denken lernen. Foto: privat

Die Autorin Tupoka Ogette liest aus ihrem Werk „Exit Racism – Rassismuskritisch denken lernen. Foto: privat

Nordhorn Am Donnerstag, 17. September, 18.30 Uhr, lädt der Arbeitskreis Eine Welt in Kooperation mit der Stadtbibliothek Nordhorn, der Städtischen Galerie Nordhorn und der Nordhorner Ortsgruppe Amnesty International zu einer Online-Lesung mit der Spiegel-Bestsellerautorin Tupoka Ogette ein, bei der die Autorin und Antirassismusexpertin Passagen aus ihrem Buch „Exit Racism – Rassismuskritisch denken lernen“ vortragen möchte. Die Lesung ist kostenlos, der Arbeitskreis Eine Welt bittet jedoch um Spenden zur Unterstützung seiner Arbeit. Die Online-Lesung findet über Zoom statt.

Organisatorin Lena Schoemaker berichtet: „Eigentlich wollten wir Tupoka Ogette bereits im März im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus persönlich begrüßen. Doch dann kam Corona und hat unsere Pläne zunichtegemacht. Deshalb freuen wir uns jetzt umso mehr, dass Frau Ogette und ihr Team Online-Formate anbieten und wir uns einen der Termine sichern konnten. Auch wenn die Diskussionen rund um Corona vieles überschatten, verschwinden rassistische Erfahrungen schwarzer Menschen und People of Colour (PoC) nicht einfach. Sie sind weiterhin da, und es ist unsere Verantwortung, diese sichtbar zu machen. Mit der Lesung möchten wir einen Beitrag zur rassismuskritischen Diskussion liefern und Menschen die Möglichkeit geben, eigene Denk- und Handlungsmuster kritisch zu hinterfragen.“

Interessierte können sich bis zum 16. September per E-Mail an anmeldung@arbeitskreis-eine-welt.de anmelden und erhalten dann einen Zugangslink. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 05921 7882616 oder per E-Mail an bildung@arbeitskreis-eine-welt.de.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus