Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
22.12.2019, 08:00 Uhr / Lesedauer: ca. 4min

Nordhorner organisieren Hilfe für Waisenhaus auf Sansibar

Spielsachen, Kinderkleidung oder Küchenutensilien. Die Nordhorner Wolfgang und Barbara Brand sowie Stefan Munk haben einen ganzen Container voller Spenden für ein Waisenhaus nach Sansibar verschifft. Mediziner Munk hat vor Ort auch Kinder untersucht.

Der Nordhorner Arzt Stefan Munk untersucht ein kleines Kind in einem Waisenhaus auf Sansibar. Rund 100 Kinder hat er in zwei Wochen behandelt. Foto: privat

Der Nordhorner Arzt Stefan Munk untersucht ein kleines Kind in einem Waisenhaus auf Sansibar. Rund 100 Kinder hat er in zwei Wochen behandelt. Foto: privat

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo oder Tagespass an.

Mit Tagespass jetzt lesen!

nur 0,99 €

Anmelden und Tagespass kaufen

Gutschein einlösen

Mit Abo immer informiert!

ab 1,99 €

GN-Online abonnieren

Abo-Angebote im Überblick

Corona-Virus