Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
13.05.2019, 15:06 Uhr

Nordhorner Kanuten beim Wildwasser-Festival in Leipzig

Für eine kleine Gruppe Nordhorner Kanuten ging es am kürzlich zum XXL-Paddelfestival ins Leipziger Neuseenland nach Markkleeberg. Organisiert wird das Festival vom Deutschen Kanuverband.

Nordhorner Kanuten beim Wildwasser-Festival in Leipzig

Auf der Wildwasser-Anlage, die extra für die Bewerbung Leipzigs um die Olympischen Spiele gebaut wurde, konnten sich die Kanuten zwei Tage lang unter besten Bedingungen nach Herzenslust austoben. Foto: privat

Nordhorn/Leipzig Der Kanupark Markkleeberg, einer der modernsten Wildwasserparks der Welt und Trainings-und Qualifikationsstätte der deutschen Kanu-Slalom-Nationalmannschaft, lockte viele hundert Kanuten aus ganz Deutschland zur Saisoneröffnung.

Auf der extra für die Bewerbung Leipzigs um die Olympischen Spiele gebauten Wildwasser-Anlage konnten sich die Kanuten zwei Tage lang unter besten Bedingungen nach Herzenslust austoben. Ein kräftiger Doppel-Schwall am Anfang der Strecke kündigte eine anspruchsvolle Übungsstrecke an. Gut ausgebaute Kehrwasser und schöne Wellen luden zum Üben ein. Dank der Hufeisenform und eines „Fließbandes“ konnte so Runde um Runde gefahren werden, ohne einmal aus dem Boot zu steigen. Dann ging es auf die Wettkampfstrecke. Perfekt und wirklich schön ausgebaut, warteten kräftige Schwälle und schöne Wellen zum Surfen. Eine sehr abwechslungsreiche Strecke bei Wildwasserschwierigkeitsgraden von 4. Auch wenn das Wasser wuchtig durch den Kanal trieb, konnte hier optimal geübt werden, denn auch bei einem Ausstieg aus dem Boot konnte hier nichts passieren.

Da alle namhaften Hersteller und Händler vertreten waren, konnte im Wildwasserkanal und auf dem See auch unkompliziert Material getestet werden.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.