13.05.2019, 17:16 Uhr / Lesedauer: ca. 1min

Nordhorner bringen Hilfsgüter nach Litauen

Am Sonnabend sind Nordhorner Malteser und THW-Helfer zum Hilfsgütertransport Richtung Litauen gestartet. Elf Helfer machten sich mit drei Fahrzeugen und Anhängern auf den Weg.

Unter den Spenden finden sich unter anderem Kleidung, Möbel und Pflege- und Sanitätsbedarf. Sie werden mit Hilfe der Malteser vor Ort verteilt. Verabschiedet wurden die Helfer von Angehörigen und einigen Kameraden. Foto: Beernink

Unter den Spenden finden sich unter anderem Kleidung, Möbel und Pflege- und Sanitätsbedarf. Sie werden mit Hilfe der Malteser vor Ort verteilt. Verabschiedet wurden die Helfer von Angehörigen und einigen Kameraden. Foto: Beernink

Nordhorn Zum 26. Mal bringt der Malteser Hilfsdienst Hilfsgüter nach Žiežmariai in Litauen. Seit Jahren mit dabei sind auch Helfer des Technischen Hilfswerks (THW). Unter den Spenden finden sich unter anderem Kleidung, Möbel und Pflege- und Sanitätsbedarf. Sie werden mit Hilfe der Malteser vor Ort verteilt. Verabschiedet wurden die Helfer von Angehörigen und einigen Kameraden.

Die Ankunft nach der 1500 Kilometer langen Fahrt war für Sonntagmittag geplant, die Rückkehr soll am kommenden Freitag sein.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus