Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
16.10.2019, 16:31 Uhr / Lesedauer: ca. 4min

Nordhorner Bäckereibetrieb beschäftigt drei Flüchtlinge

Bei dem Nordhorner Bäckereibetrieb „Heikos Backstube“ arbeiten drei syrische Beschäftigte, die nach Deutschland geflohen sind. Die Erfahrung zeigt, dass alle drei Geschichten und die Integration in den Arbeitsmarkt ganz unterschiedlich verlaufen.

Die Bäckerei-Inhaber Heiko (links) und Gabriele Horstmeyer (rechts) zusammen mit ihren syrischen Beschäftigten (von links) Suwar Fares, Avan Hameh und Mohamad Abud.Foto: Hamel

Die Bäckerei-Inhaber Heiko (links) und Gabriele Horstmeyer (rechts) zusammen mit ihren syrischen Beschäftigten (von links) Suwar Fares, Avan Hameh und Mohamad Abud.Foto: Hamel

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo oder Tagespass an.

Mit Tagespass jetzt lesen!

nur 0,99 €

Anmelden und Tagespass kaufen

Gutschein einlösen

Mit Abo immer informiert!

ab 1,99 €

GN-Online abonnieren

Abo-Angebote im Überblick