Grafschafter Nachrichten
21.02.2020

Norbert Scheuer stellt Roman „Winterbienen“ in Nordhorn vor

Norbert Scheuer stellt Roman „Winterbienen“ in Nordhorn vor

Autor Norbert Scheuer stand mit seinem Roman auf der Liste „Buch des Jahres 2019. Foto: Elvira Scheuer

Die Stadtbibliothek Nordhorn lädt zu einer Lesung zum Themenschwerpunkt 75 Jahre Kriegsende ein. Autor Norbert Scheuer beschreibt in seinem Roman die Endphase des Zweiten Weltkrieges.

Nordhorn Am Dienstag, 3. März, ist um 20 Uhr der Autor Norbert Scheuer in der Stadtbibliothek Nordhorn zu Gast. Dort stellt er seinen aktuellen Roman „Winterbienen“ vor. Die Veranstaltung findet statt im Rahmen des Themenschwerpunkts „75 Jahre Kriegsende“. Scheuers Roman spielt im Jahr 1944. Während über der Eifel britische und amerikanische Bomber kreisen, gerät der wegen seiner Epilepsie nicht wehrtaugliche Egidius Arimond in höchste Gefahr. Er bringt nicht nur als Fluchthelfer jüdische Flüchtlinge in präparierten Bienenstöcken über die Grenze, er verstrickt sich auch in Frauengeschichten. Hintergrund der Geschichte ist eine der größten Schlachten des Zweiten Weltkriegs. Um den Rhein zu erreichen, mussten die Alliierten in der Eifel den Reinhardswald überwinden. Dieses Manöver kostete mehr Soldaten das Leben, als viele vergleichbare Kampfhandlungen. Mit großer Intensität erzählt Norbert Scheuer in „Winterbienen“ einfühlsam, präzise und spannend von einer Welt, die geprägt ist von Zerstörung und dem Wunsch nach einer friedlichen Zukunft. Mit seinem Roman stand er auf der Liste „Buch des Jahres 2019“ und gewann unter anderem den Wilhelm-Raabe-Literaturpreis.

Karten sind zum Preis von 12 Euro in der Stadtbibliothek Nordhorn, beim VVV Nordhorn, in der Buchhandlung Thalia Nordhorn sowie an der Abendkasse erhältlich. Mit der GN-Card gibt es 1 Euro Ermäßigung.

(c) Grafschafter Nachrichten 2017 . Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Grafschafter GmbH Co KG.