Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
25.09.2018, 14:58 Uhr

NINO-Bebauung geht in die „Nachspielzeit“

Für die Entwicklung und Neuordnung des NINO-Areals gönnt die Stadt Nordhorn sich eine „Nachspielzeit“. Sie verlängert die Laufzeit des Stadtsanierungsprojekts um drei Jahre bis ins Jahr 2021. Grund sind Rechtsstreitigkeiten um die Flächen am Almelo-Kanal.

NINO-Bebauung geht in die „Nachspielzeit“

Bis auf Weiteres verbarrikadiert bleibt die marode ehemalige NINO-Werksbrücke über den Nordhorn-Almelo-Kanal. Da mit dem privaten Eigentümer weiterhin keine Einigung in Sicht ist, kann in diesem Bereich gar nichts passieren. Die Stadt will jetzt die Laufzeit des Sanierungsprojekts NINO um drei Jahre bis Ende 2021 verlängern. Foto: Masselink

Mit Tagespass jetzt lesen!

nur 0,99 €

Anmelden und Tagespass kaufen

Gutschein einlösen

Mit Abo immer informiert!

ab 1,99 €

GN-Online abonnieren

Abo-Angebote im Überblick

Karte

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.
Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren