19.06.2020, 14:10 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

„Musikschule X-stream“: Virtuelles Konzert am 25. Juni

Saxofonschüler bei der Jazz-Matinee im vergangenen September im Nordhorner Hotel „Riverside“. Foto: Musikschule

Saxofonschüler bei der Jazz-Matinee im vergangenen September im Nordhorner Hotel „Riverside“. Foto: Musikschule

Nordhorn Am Donnerstag, 25. Juni, überträgt die Musikschule Nordhorn ihr zweites Livestream-Konzert ab 19 Uhr aus dem Nordhorner Konzert- und Theatersaal. Es kann wieder über die Homepage www.musikschule-nordhorn.de und über die Facebook-Seite der Musikschule verfolgt werden. Unter dem Titel „Musikschule X-stream“ treten Schüler von Olga Stikel, Matthias Wilkens und Ivo Weijmans mit solistischen Darbietungen und in kleinen kammermusikartigen Besetzungen auf. „Nach unserem ersten Konzert ohne Präsenz-Publikum waren wir über viele begeisterte Rückmeldungen überrascht, unter anderem auch von mehreren befreundeten Musikschulen aus ganz Niedersachsen“, berichtet Musikschulleiter Hilmar Sundermann. „Das gibt noch einmal einen großen Ansporn für uns und unsere Schüler, weitere solcher Veranstaltungen vorzubereiten.“

Am kommenden Donnerstag stehen unter anderem Titel wie „Smooth Operator“ von Sade, „Fragile“ von Sting und „Multi Percussion Sketches“ von Leon Camp auf dem Programm. Dabei präsentieren sich Anna Kohoff, Katharina Munk, Sarah Rakers, Maria Rekvava und Olga Stikel (Gesang), Jarne Eersink, Pauline Niemeyer, Emma und Mia Schoppmann (Saxofon) mit Begleitung von Matthias Wilkens (Piano) sowie Jona Hann, Joris Hupe und Ivo Weijmans (Percussion). Die Veranstaltung wird erneut in enger Zusammenarbeit mit den Teams des städtischen Kulturreferats und der Alten Weberei Nordhorn vorbereitet und realisiert.

Das dritte Livestream-Abendkonzert ist für Donnerstag, 9. Juli, geplant.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus
Themenseite