Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
19.06.2019, 22:19 Uhr

Michael Rilke führt CDU-Fraktion im Nordhorner Rat

Nach dem Rückzug von Andre Mülstegen hat sich die CDU-Fraktion im Nordhorner Stadtrat neu aufgestellt. Fraktionschef wird der bisherige Stellvertreter Michael Rilke. Den Fraktionsvorsitz komplettieren Gert Lödden und Ingrid Thole.

Michael Rilke führt CDU-Fraktion im Nordhorner Rat

Die CDU-Fraktion im Nordhorner Stadtrat führen der neue Vorsitzende Michael Rilke (Mitte) sowie seine Stellvertreter Ingrid Thole und Gert Lödden. Foto: privat

Nordhorn Die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Nordhorn hat am Dienstag Michael Rilke zu ihrem neuen Vorsitzenden gewählt. Das haben die Christdemokraten am Mittwochabend in einer Pressemitteilung bekannt gegeben. Die Neuwahl war nach dem Rückzug von Andre Mülstegen aus dem Nordhorner Rat notwendig geworden.

Die CDU-Fraktion habe sich einstimmig für den langjährigen stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden ausgesprochen, heißt es. Michael Rilke ist bisher im Rat Vorsitzender des Finanzausschusses und des Ausschusses für Soziales, Jugend und Integration. Er ist außerdem Sprecher der CDU-Fraktion im Schulausschuss.

Zum neuen stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden wurde – ebenfalls einstimmig – der 32-jährige Gert Lödden gewählt. Er ist Vorsitzender des städtischen Wirtschafts- und Tourismusausschusses und war bisher Geschäftsführer der Fraktion. Gert Lödden wird zukünftig für die CDU das frei gewordene Mandat im Verwaltungsausschuss des Stadtrats wahrnehmen. Weiterhin in ihrer Funktion als stellvertretende Fraktionsvorsitzende bleibt die stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt, Ingrid Thole.

„Nach dem schmerzlichen Rückzug des bisherigen Vorsitzenden Andre Mülstegen ist es der Fraktion gelungen, sich schnell und klar wieder aufzustellen“, meinte Michael Rilke und sagte: „Viele große Themen liegen weiterhin vor uns. Der weitere Auf- und Ausbau von Krippen- und Kita-Plätzen, notwendige Investitionsmaßnahmen in unseren Grundschulen sowie erste Beratungen für den städtischen Haushalt 2020 stehen auf der Tagesordnung.“ Die CDU-Fraktion sei „arbeitsfähig“ und könne sich unmittelbar wieder den Sachfragen widmen.

Der bisherige Fraktionsvorsitzende Andre Mülstegen, der mehr als 20 Jahre im Rat ehrenamtlich tätig war, war am 26. Mai bei der Wahl zum hauptamtlichen Bürgermeister der Stadt Nordhorn krachend gescheitert. Er hatte gerade einmal 16 Prozent der Stimmen geholt und damit hinter dem bereits im ersten Wahlgang wiedergewählten Bürgermeister Thomas Berling (55 Prozent) und dem unabhängigen Kandidaten Christoph Meier (28 Prozent) weit abgeschlagen den letzten Platz belegt.

Der Rat der Stadt Nordhorn kommt am Donnerstag ab 15 Uhr im Rathaus zu seiner nächsten Sitzung zusammen. Dann soll Andre Mülstegen, der kurz nach der Wahl seinen Rückzug vom CDU-Stadtverbands- und CDU-Fraktionsvorsitz erklärt hatte, zum Ehrenratsherrn ernannt werden.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.