Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
06.11.2017, 17:46 Uhr

Mehr als 8500 Besucher beim „Zootag“ in Nordhorn

Mehr als 8500 Besucher sind am Sonntag zum traditionellen „Zootag“ in den Tierpark Nordhorn gekommen. Sie nutzten das Angebot, bei freiem Eintritt einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.

Mehr als 8500 Besucher beim „Zootag“ in Nordhorn

Geduldige Ponys vom Ponyhof Niers aus Twist standen für die kleinen Zoobesucher für die eine oder andere geführte Runde auf der neuen Erweiterungsfläche des Familienzoos zur Verfügung. Foto: privat

Nordhorn. „Wir freuen uns riesig über den Zuspruch“, so Pressesprecherin Ina Deiting. Ob in der Futterküche, Zooschule, Tierarztpraxis oder den Stallanlagen, überall beantworteten Mitarbeiter die Fragen.

Auch der Förderverein des Zoos, die Handwerkskammer, das niederländische Museum Natura Docet, der Verein Rettet den Drill und die Jägerschaft waren vertreten. Der Ponyhof Niers aus Twist unterstützte die Veranstaltung wieder mit der Leihgabe von fünf geduldigen Ponys, die so manche Runde auf der Erweiterungsfläche mit den kleinen Zoobesuchern machten.

„Am Tag der offenen Tür bieten wir allen Menschen die Möglichkeit, unabhängig vom Portemonnaie den Familienzoo zu besuchen“, erinnert Ina Deiting an den ursprünglichen Gedanken, einen Zootag zu veranstalten.

Die Einnahmen aus den Spieleinsätzen fließen in die Spendenkampagne für die bedrohten Nordpersischen Leoparden.

Mehr als 8500 Besucher beim „Zootag“ in Nordhorn

Der große Spielplatz im Familienzoo war wieder beliebter Anziehungspunkt besonders für die kleinen Tierpark-Besucher. Foto: Tierpark Nordhorn

Newsletter
Nichts verpassen! Newsletter abonnieren.
Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.