Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
06.11.2017, 11:30 Uhr

Lesung über „Bürgerliche Scharfmacher“ in Stadtbibliothek

Der Journalist und Sozialökonom Andreas Speit stellt am Mittwoch sein Buch „Bürgerliche Scharfmacher: Deutschlands neue rechte Mitte - von AfD bis Pegida“ vor. Die Lesung mit anschließender Diskussionsrunde findet in der Stadtbibliothek Nordhorn statt.

Lesung über „Bürgerliche Scharfmacher“ in Stadtbibliothek

Ein Wahlplakat der AfD wirbt mit dem Schriftzug „Asylchaos beenden.“ Archiv: Stefan Sauer/dpa

gn Nordhorn. In ganz Europa lässt sich seit einiger Zeit ein Erstarken rechter und nationaler Kräfte feststellen. Zum ersten Mal nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs hat sich auch in Deutschland wieder eine starke und nationale Bewegung gebildet, deren Befürworter in der Mitte der Gesellschaft angesiedelt sind. Mit der AfD haben sie bei den vergangenen Wahlen sogar den Sprung in den Bundestag geschafft. Sind sie auch vor allem im Zusammenhang mit der Flüchtlingsproblematik in Erscheinung getreten, so reichen ihre Beweggründe doch viel weiter und stellen letztlich das politische und gesellschaftliche System komplett in Frage. Der Autor Andreas Speit beleuchtet in seinem Buch diese neuen rechtskonservativen und rechten Kräfte, porträtiert führende Personen und fasst Ideologien, Strategien, Hintergründe, Motive und Ziele zusammen. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr. Im Anschluss an die Lesung gibt es Raum für Diskussion. Der Eintritt beträgt 5 Euro, ermäßigt 3 Euro.

Veranstalter ist der städtische Arbeitskreis „Nordhorn sagt Nein“ in Kooperation mit dem Arbeitskreis Frieden Nordhorn und der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Kreisverband Grafschaft Bentheim.

Karte

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.
Portale