Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
06.07.2020, 15:23 Uhr / Lesedauer: ca. 1min

Kleinkind aus Nordhorn doch nicht an Corona erkrankt

Nach weiteren Labortests ist ein zunächst positiv getestetes Kleinkind aus Nordhorn offenbar doch nicht mit Corona infiziert. Symbolfoto: Oliver Berg/dpa

Nach weiteren Labortests ist ein zunächst positiv getestetes Kleinkind aus Nordhorn offenbar doch nicht mit Corona infiziert. Symbolfoto: Oliver Berg/dpa

Nordhorn Der Fall des am vergangenen Donnerstag positiv auf das Corona-Virus getesteten Kleinkinds aus Nordhorn hat sich nach Angaben des Landkreises Grafschaft Bentheim als „falscher Alarm“ herausgestellt.

Das Kind war demnach „aufgrund von typischen Symptomen“ einer Corona-Infektion auf Corona getestet worden. Das Gesundheitsamt und das Containment-Team des Landkreises Grafschaft Bentheim hatten daraufhin die Kontaktpersonen des Kindes unter Quarantäne gestellt und ebenfalls getestet, allesamt mit negativem Ergebnis.

Zwei nachfolgend durchgeführte spezifischere Labortests konnten nun eine Corona-Erkrankung des Kindes ausschließen. Daher wurde die Neuinfektion nun auch in der Corona-Statistik des Landkreises korrigiert. Die Zahl der Infizierten liegt im Landkreis Grafschaft Bentheim also weiterhin bei 247. Sämtliche Quarantänemaßnahmen wurden mittlerweile aufgehoben.

  • Drucken
  • Kommentare 19
  • rating rating rating rating rating
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus