Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
12.09.2018, 15:30 Uhr

Info-Veranstaltung zum Thema „barrierefreies Bauen“

Um das Thema „barrierefreies Bauen“ geht es bei einer Informationsveranstaltung am Donnerstag, 20. September, um 14.30 Uhr im großen Sitzungssaal des Nordhorner Rathauses. Die Veranstaltung richtet sich an die Entwurfsverfasser von Bauplänen.

Info-Veranstaltung zum Thema „barrierefreies Bauen“

Beim „barrierefreien Bauen“ von Häusern gibt es einiges zu beachten. Foto: dpa

Nordhorn Die Bauaufsichtsbehörden und Behindertenbeiräte des Landkreises Grafschaft Bentheim und der Stadt Nordhorn laden zu einer Info-Veranstaltung am Donnerstag, 20. September, um 14.30 Uhr zum Thema „barrierefreies Bauen“ alle Entwurfsverfasser ein, die im Landkreis Grafschaft Bentheim tätig sind. Bei dieser Veranstaltung werden sowohl die rechtlichen Grundlagen für das barrierefreie Bauen dargestellt als auch Tipps für die praktische Ausführung gegeben.

In Zeiten des demografischen Wandels wird das barrierefreie Bauen immer wichtiger. Hierbei geht es darum, nicht nur die Belange von alten und behinderten Menschen, sondern auch die von Kindern, Jugendlichen und Personen mit Kleinkindern zu berücksichtigen. Die barrierefreie Gestaltung des Wohn- und Lebensraumes entspricht den Bedürfnissen breiter Bevölkerungsschichten und nützt allen gleichermaßen, schreiben die Veranstalter.

Da die Anforderungen zum barrierefreien Bauen von den Behörden nur bei Sonderbauten überprüft werden, liegt es insbesondere in der Verantwortung der Entwurfsverfasser in den Architektur- oder Ingenieurbüros, dass diese Anforderungen bei der Anfertigung von Entwürfen berücksichtigt werden. Um sie in dieser Verantwortung zu unterstützen, führen die Bauaufsichtsbehörden und Behindertenbeiräte des Landkreises Grafschaft Bentheim und der Stadt Nordhorn gemeinsam diese Informationsveranstaltung zum barrierefreien Bauen durch. Im Rahmen der Veranstaltung am 20. September besteht für die interessierten Teilnehmer auch die Möglichkeit, ihre Fragen zu diesen Themen zu stellen.

Newsletter
Nichts verpassen! Newsletter abonnieren.
Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.