16.03.2020, 11:58 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

„Happy End“ für einen verletzten Schwan

Im Tierpark Nordhorn ist in den vergangenen Wochen ein verletzter Schwan gesund gepflegt worden. Der junge Vogel hatte sich auf eine stark befahrene Straßenkreuzung in Nordhorn verirrt. Er konnte gerettet und im Zoo schließlich wieder aufgepäppelt werden.

Die Auszubildende Genevieve Runde entließ den Schwan am Vechtealtarm in die Freiheit. Foto: Insa Röttgers

© Röttgers, Insa

Die Auszubildende Genevieve Runde entließ den Schwan am Vechtealtarm in die Freiheit. Foto: Insa Röttgers

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

/
„Happy End“ für einen verletzten Schwan

© Röttgers, Insa

„Happy End“ für einen verletzten Schwan

© Röttgers, Insa

„Happy End“ für einen verletzten Schwan

© Röttgers, Insa

„Happy End“ für einen verletzten Schwan

© Röttgers, Insa

„Happy End“ für einen verletzten Schwan

© Röttgers, Insa

„Happy End“ für einen verletzten Schwan

© Röttgers, Insa

„Happy End“ für einen verletzten Schwan

© Röttgers, Insa

„Happy End“ für einen verletzten Schwan

© Röttgers, Insa

„Happy End“ für einen verletzten Schwan

© Röttgers, Insa

„Happy End“ für einen verletzten Schwan

© Röttgers, Insa

„Happy End“ für einen verletzten Schwan

© Röttgers, Insa

„Happy End“ für einen verletzten Schwan

© Röttgers, Insa

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.