Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
10.07.2019, 16:10 Uhr

Grafschafter Hospizhilfe erhält 2575 Euro nach Charity-Lauf

213 Läufer legten sich mächtig ins Zeug, um möglichst viele Kilometer ins Ziel zu bringen. Am Ende konnte der Lauftreff des SV Vorwärts Nordhorn, der unlängst zum 100-jährigen Vereinsjubiläum einen Charity-Lauf organisiert hatte, mehr als zufrieden sein.

Grafschafter Hospizhilfe erhält 2575 Euro nach Charity-Lauf

Über den Erfolg des Charity-Laufes freuten sich (von links): Gisela Snieders (SV Vorwärts), Holger Vos und Hubert Wiethoff (beide Grafschafter Hospizhilfe), Silke Wolterink (Lauftreff), Thorsten Geier (stellvertretender Leiter des Sparkassen-BeratungsCenters Stadtflur), Johann Büngeler und Gerd Snieders (beide Vorwärts)..Foto: privat

Nordhorn Dank der finanziellen Unterstützung der Kreissparkasse Nordhorn, die in diesem Jahr ihr 150-jähriges Jubiläum feiert, bedeuteten 1762 Kilometer gleich 1762 Euro zugunsten der Grafschafter Hospizhilfe. Hinzu kamen Startgeld und Einzelspenden, sodass sich die Gesamtsumme für die Hospizhilfe auf 2575,95 Euro summierte.

Die Lauftreff-Organisatoren um Silke Wolterink und Gertrud Eersink, die durch das ehrenamtliche Engagement zahlreicher Sparkassen-Mitarbeiter tatkräftige Unterstützung erhielten, sorgten für einen reibungslosen Ablauf des Charity-Laufes. Die Laufstrecke führte vom Vorwärts-Platz zum Ems-Vechte-Kanal, dann am Kanal entlang bis zu den Tennisplätzen und von dort aus zurück zum Vorwärts-Gelände. Eine Runde war zwei Kilometer lang. Im Schnitt liefen die 213 Starter somit vier Runden.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.