Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
12.01.2020, 13:17 Uhr / Lesedauer: ca. 4min

Grafschafter DGB gibt Berichte von der „Tarifbaustelle“

Die Gewerkschaften beklagen eine „Erosion“: Waren 1989 noch 85 Prozent aller Arbeitnehmer in Deutschland organisiert, sank die Zahl im Jahr 2000 auf 68 Prozent und 2018 auf nur noch 50 Prozent. Tenor in Nordhorn: Die Arbeitnehmer müssen darunter leiden.

Im gut gefüllten Saal der Gaststätte Bonke begrüßte Horst Krügler (2. von rechts) als Vorsitzender des DGB-Kreisverbandes Grafschaft Bentheim zahlreiche Ehrengäste, darunter Bürgermeister Thomas Berling (links). Die Neujahrsrede hielt Christian Wechselbaum, Regionalleiter der IG BAU Weser-Ems, ebenfalls nach Nordhorn gekommen war die Regionalvorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes, Petra Tiesmeyer. Foto: Wohlrab

Im gut gefüllten Saal der Gaststätte Bonke begrüßte Horst Krügler (2. von rechts) als Vorsitzender des DGB-Kreisverbandes Grafschaft Bentheim zahlreiche Ehrengäste, darunter Bürgermeister Thomas Berling (links). Die Neujahrsrede hielt Christian Wechselbaum, Regionalleiter der IG BAU Weser-Ems, ebenfalls nach Nordhorn gekommen war die Regionalvorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes, Petra Tiesmeyer. Foto: Wohlrab

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo oder Tagespass an.

Mit Tagespass jetzt lesen!

nur 0,99 €

Anmelden und Tagespass kaufen

Gutschein einlösen

Mit Abo immer informiert!

ab 1,99 €

GN-Online abonnieren

Abo-Angebote im Überblick