GN-Videoandacht zur „Woche der Brüderlichkeit“

In der GN-Videoandacht widmet sich das Forum Juden-Christen am Kloster Frenswegen in Nordhorn der „Woche der Brüderlichkeit“, die am Sonntag eröffnet wird. Mit ihr erinnern die Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit an die Ursprünge und Zusammenhänge von Judentum und Christentum. Dafür steht nach eigenem Bekunden auch das Forum Juden-Christen, das eine Andacht mit Texten und Liedern vorbereitet hat.

Zur „Woche der Brüderlichkeit“ haben Gerhard Naber und das Forum Juden-Christen die aktuelle GN-Videoandacht vorbereitet. Foto: privat

Zur „Woche der Brüderlichkeit“ haben Gerhard Naber und das Forum Juden-Christen die aktuelle GN-Videoandacht vorbereitet. Foto: privat

Den Andachtsimpuls gibt Katrin Großmann vom Bistum Osnabrück. Sie lenkt den Blick auf die ökumenisch verantwortete Kampagne „#beziehungsweise –jüdisch und christlich: näher als du denkst“ und möchte dazu anregen, die enge Verbundenheit des Christentums mit dem Judentum wahrzunehmen. Auch und gerade im Blick auf die Feste werde die Verwurzelung des Christentums im Judentum deutlich.

Mit dem Stichwort „beziehungsweise“ soll der Blick auf die aktuell gelebte jüdische Praxis in ihrer vielfältigen Ausprägung gelenkt werden. Die Kampagne ist ein Beitrag zum Festjahr 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland. Musikalisch wird die Andacht von Friedrich Behmenburg begleitet.