GN-Videoandacht: Auf diesem Weg seid ihr nicht allein

In Zeiten der Corona Pandemie fühlen sich viele Menschen oft einsam und verlassen. Einige Fragen bleiben ungeklärt: Wann kann ich meine Familie und Freunde wiedersehen? Wann kann ich unbeschwert vor die Tür? Und wann ist alles wieder normal? Kein Ende und keine Erholungspause scheinen in Sicht.

Das ökumenische Team der Seelsorge der Euregio-Klinik erzählen, wie ihnen gerade jetzt die Texte der Bibel Mut machen. Foto: privat

Das ökumenische Team der Seelsorge der Euregio-Klinik erzählen, wie ihnen gerade jetzt die Texte der Bibel Mut machen. Foto: privat

Auch wenn die derzeitige Situation nicht einfach ist, möchte das ökumenische Team der Seelsorge der Euregio-Klinik in der GN-Videoandacht erzählen, wie ihnen gerade jetzt die Texte der Bibel Mut machen.

In ihrem Dialog über den Aufstieg Jesu auf den Berg Tabor wollen Martina Sievers-Gotthilf und Helena Witschen-Schulze-Berndt den GN-Lesern eine zentrale Aussage vermitteln: „Egal, wie steil und beschwerlich der jetzige Weg auch sein mag, wir sollten uns dessen bewusst sein, dass wir auf diesem Weg und auf jedem Weg, den wir im Laufe unseres Lebens noch beschreiten werden, niemals alleine sein werden. Gott ist stets an unserer Seite“, so Sievers-Gotthilf abschließend.