Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
27.04.2018, 18:27 Uhr

Gedenken in Nordhorn zum Tag der Befreiung

Am Dienstag, 8. Mai, um 17 Uhr findet in Nordhorn eine Gedenkveranstaltung zum Tag der Befreiung mit einem Vortrag in der Kornmühle und der Kranzniederlegung im Schwarzen Garten statt.

Gedenken in Nordhorn zum Tag der Befreiung

Im Schwarzen Garten wird wieder ein Gedenkkranz niedergelegt. Foto: Konjer

gn Nordhorn. Der Arbeitskreis Gedenken der Stadt Nordhorn lädt dazu alle Bürger in die Kornmühle am Mühlendamm ein. Mit der Veranstaltung erinnert die Stadt an das Ende des Zweiten Weltkrieges und die Befreiung vom Nationalsozialismus am 8. Mai 1945.

Gastrednerin ist Dr. Dagmar Pruin von der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste (ASF) aus Berlin. ASF organisiert internationale Freiwilligendienste und Sommerlager. Die Freiwilligen begleiten etwa alte Menschen in jüdischen Organisationen für Shoah-Überlebende oder engagieren sich in antirassistischen Projekten der historischen und politischen Bildung. Nach dem Vortrag werden ehemalige und aktive ASF-Freiwillige berichten.

Anschließend wird im Schwarzen Garten ein Gedenkkranz niedergelegt. Dort gibt es Redebeiträge von Nordhorns stellvertretender Bürgermeisterin Silvia van den Berg sowie vom Bürgermeister der niederländischen Nachbargemeinde Dinkelland John Joosten. Für die musikalische Begleitung der Veranstaltung sorgt die Musikschule Nordhorn.

Newsletter
Nichts verpassen! Newsletter abonnieren.
Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.