Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
29.11.2018, 16:25 Uhr

Früherer Textilboom: Wie Nordhorn zu Klein-Amerika wurde

Den Aufstieg Nordhorns zur Boomtown der Textilindustrie hat der Historiker Werner Straukamp in seinem Vortrag „Wie Nordhorn zu Klein-Amerika wurde“ beleuchtet. Die 1920er-Jahre sind als Jahre eines beglückenden Rausches in die Stadtgeschichte eingegangen.

Früherer Textilboom: Wie Nordhorn zu Klein-Amerika wurde

Diesen Blick in die Nordhorner Textilproduktion warf mit seiner Kamera der GN-Fotograf Rudolf Bulla (1923 – 2003). Um 1970 fotografierte er die 1949/1950 erbaute Neue Weberei der Textilfabrik Povel. Nach dem Aus der Firma Povel Ende der 1970er-Jahre und einer zwischenzeitlichen Nutzung durch die Firma Rawe wurde hier 1999 das Kulturzentrum Alte Weberei eröffnet. An diesem authentischen Ort der einstigen Nordhorner Textilproduktion feiert am 19. Januar 2019 das Musical „Goodbye Klein-Amerika“ Premiere. GN-Archivfotos: Bulla/Westdörp

Mit Tagespass jetzt lesen

0,99 Euro / 24 Stunden

Anmelden und Tagespass kaufen

Gutschein einlösen

Mit Abo immer informiert

14,90 Euro / Monat

GN-Online abonnieren

Abo-Angebote im Überblick

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.
Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren