Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
19.11.2017, 10:54 Uhr

Festnahme nach Überfall auf Nordhorner Kiosk

Ein Mann hat am Sonnabend mit vorgehaltener Waffe einen Kiosk in der Hauptstraße überfallen. Er flüchtet, als weitere Kunden das Geschäft betreten, wird jedoch nachts in der Ochsenstraße festgenommen. Der 28-jährige Nordhorner leistet keinen Widerstand.

Festnahme nach Überfall auf Nordhorner Kiosk

Eine Polizeistreife konnte den Mann um 1 Uhr in der Ochsenstraße festnehmen. Foto: Patrick Seeger/Symbol

gn Nordhorn Ein Kiosk in der Fußgängerzone an der Hauptstraße in Nordhorn wurde am Sonnabend um 19.27 Uhr überfallen. Der zunächst unbekannt gebliebene Täter forderte von der 49-jährigen Angestellten unter Vorhalt einer Schusswaffe die Herausgabe von Bargeld. Als zwei weitere Kunden den Kiosk betraten, sah er sein Vorhaben offensichtlich gefährdet und flüchtete, wie die Polizei mitteilte. Der männliche Täter konnte detailliert beschrieben werden und wurde von den Zeugen und der Angestellten auf etwa 25 Jahre geschätzt. Im Rahmen der Fahndung wurde in der Ochsenstraße um 1 Uhr von einer Polizeistreife eine Person festgestellt, auf die die Täterbeschreibung exakt zutraf. Der 28-jährige Nordhorner wurde daraufhin festgenommen. Er führte nach wie vor die schwarze Schreckschusswaffe mit, die er mutmaßlich bei dem Überfall genutzt hat. Während der Festnahme leistete der drogenabhängige Mann keinen Widerstand.

Newsletter
Nichts verpassen! Newsletter abonnieren.
Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.