Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
12.02.2020, 12:03 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Familien-Musical „Dschungelbuch“ im Nordhorner KTS

Der Kinderbuchklassiker und Bestseller „Dschungelbuch“ von Autor von Rudyard Kipling ist Vorlage für das gleichnamige Familien-Musical, das vom Theater Liberi im Konzert- und Theatersaal am Ootmarsumer Weg in Nordhorn Ende März aufgeführt wird.

,Die Inszenierung des Kinderbuchklassikers „Das Dschungelbuch“ verspricht ein spannendes Live-Erlebnis. Foto: Nilz Böhme

,Die Inszenierung des Kinderbuchklassikers „Das Dschungelbuch“ verspricht ein spannendes Live-Erlebnis. Foto: Nilz Böhme

Nordhorn Am Freitag, 27. März, 16 Uhr, verwandelt sich der Konzert- und Theatersaal in Nordhorn in eine farbenfrohe Dschungelwelt. Das Theater Liberi inszeniert den Bestseller von Rudyard Kipling als modernes Musical für die ganze Familie. Unterhaltsame Eigenkompositionen und temporeiche Choreografien versprechen ein spannendes Live-Erlebnis für Kinder ab vier Jahren, Eltern und Großeltern.

Zum Inhalt des Stücks: Freundschaften, die Grenzen überwinden. Seit über hundert Jahren fasziniert die Geschichte vom Findelkind Mogli ganze Generationen. Das Theater Liberi lässt die Welt des Jungen, der von Wölfen im Dschungel aufgezogen wird, zu neuem Leben erwachen. In dem Wolfsrudel um Oberhaupt Akela, dem herzensguten Bären Balu und dem weisen Panther Baghira hat Mogli eine neue Familie gefunden, die ihm die Gesetze des Dschungels lehrt. Aufregende und große Abenteuer stehen bevor, denn Mogli trifft nicht nur auf eine wilde Affenbande, sondern auch auf ulkige Geier und die geheimnisvolle Schlange Kaa. Aber der Urwald birgt auch Gefahren: Der Tiger Shir Khan fürchtet seine Stellung als König des Dschungels und will das Menschenkind vertreiben. Mogli beginnt sich zu fragen, wo er eigentlich hingehört. Und als ihm dann noch das Mädchen mit der roten Blume begegnet, steht seine Welt endgültig auf dem Kopf…

Auf der Suche nach der eigenen Identität

In der unterhaltsamen Adaption von Liberi-Autor Helge Fedder geht das Findelkind Mogli auf Identitätssuche. Dabei lehrt ihn die Gemeinschaft im Dschungel, was Zugehörigkeit undGeborgenheit bedeuten. „Mogli versucht zu verstehen, wer er ist und wo er eigentlich hingehört. Zum Glück stehen ihm seine Freunde dabei hilfreich zur Seite“, verrät Balu-Darsteller Okan Sen.

Moglis Reise wird begleitet von den eigens komponierten Titeln der Musiker Christoph Kloppenburg und Hans Christian Becker. „Mal humorvoll, mal ernst, aber immer unterhaltsam“, beschreibt Kloppenburg die Stücke. „Musikalisch ist alles dabei: eine groovende Affenbande, Shir Khan als König des Rock ‚n‘ Roll und ein funkiges Finale.“

Das Musical dauert zwei Stunden inklusive einer Pause von 20 Minuten und ist geeignet für Zuschauer ab vier Jahren. Die Tickets kosten im Vorverkauf 23 beziehungsweise 20 Euro, je nach Kategorie, Kinder bis 14 Jahre erhalten eine Ermäßigung in Höhe von 2 Euro. An der Tageskasse wird ein Zuschlag in Höhe von 2 Euro erhoben. Erhältlich sind die Tickets online auf www.theater-liberi.de und bei allen Vorverkaufsstellen.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating