Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
19.09.2019, 11:33 Uhr

Erstmals großer Flohmarkt zum „Nordhorner Oktober“

Der „Nordhorner Oktober“ hat einen festen Platz im Veranstaltungskalender der Stadt. In diesem Jahr veranstalten die Organisatoren am Sonnabend, 28. September, zum ersten Mal einen Flohmarkt für Erwachsene und Kinder.

Erstmals großer Flohmarkt zum „Nordhorner Oktober“

Nicht nur Handwerker und Künstler zeigen beim diesjährigen „Nordhorner Oktober“ ihre Waren, sondern auch Erwachsene und Kinder auf dem großen Flohmarkt.Archivfoto: Henkenborg

Nordhorn Erstmalig zum Nordhorner Oktober findet in diesem Jahr am Sonnabend, 28. September, ein großer Flohmarkt für Erwachsene und Kinder in der Firnhaberstraße statt. Auch der bereits bekannte Kinderflohmarkt im Stadtpark verlagert sich in die Firnhaberstraße. Die Neuorganisation beider Flohmärkte soll die Besucherzahlen beider Märkte wieder stärken.

„Alle Flohmarktbegeisterten sind eingeladen, selbst mit einem eigenen Stand vertreten zu sein oder einfach gemütlich durch das bunte Angebot zu stöbern“, teilen die Veranstalter mit. Die Standgebühr beträgt 5 Euro pro Meter. Auf Wunsch werden auch überdachte Verkaufsstände (Markttische, drei mal ein Meter: 15 Euro) zur Verfügung gestellt, auf- und wieder abgebaut. Kinderstandplätze sind auf Anfrage auch kostenlos. Alle Plätze werden vorab und mit vorheriger Anmeldung zugewiesen, der Aufbau der Sachen kann ab 9 Uhr erfolgen.

Für weitere Informationen und Anmeldungen steht Daniel Lübbermann per E-Mail an flohmarkt-nordhorn@web.de oder unter Telefon 0176 83092494 zur Verfügung. „Wir freuen uns über eine rege Beteiligung, um den Flohmarkt von Grafschaftern für Grafschafter persönlich und bunt zu gestalten“, heißt es von den Veranstaltern.

Motto „Erntedank“

Der parallel stattfindende traditionelle „Nordhorner Oktober“ ist ein absoluter Klassiker unter den Nordhorner Stadtfesten und begeistert Jahr für Jahr Besucher jedes Alters. Zwei ganze Tage, am Sonnabend, 28. September, sowie am Sonntag, 29. September, dreht sich in der Nordhorner Innenstadt wieder alles um das Motto „Erntedank“.

An beiden Tagen werden den Besuchern an zahlreichen Ständen Kunsthandwerke präsentiert. Körbe flechten, Buttern, Holz drechseln, Kerzen ziehen, Besen binden: Für Abwechslung ist gesorgt. Viele Verkaufs- und Beköstigungsstände sowie Aktionen wie ein Stelzenläufer und Kinderschminken bilden ein buntes Rahmenprogramm. Darüber hinaus wird auf fünf verschiedenen Bühnen ein unterhaltsames Programm verschiedener Gesangs- und Tanzgruppen präsentiert.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.