Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
25.09.2019, 15:46 Uhr

„Einheitsbuddeln“ gegen den Klimawandel

Die Bürgerinitiative „Nordhorn nachhaltig“ lädt im Rahmen der Aktion „Einheitsbuddeln“ zu einer öffentlichen Pflanzparty ein. Die Aktion findet am Tag der Deutschen Einheit, Donnerstag, 3. Oktober, um 14 Uhr auf dem Alten Friedhof Gildkamp statt.

„Einheitsbuddeln“ gegen den Klimawandel

Planen unter anderem das Einheitsbuddeln in Nordhorn (von links): Gina Heetlage, Dörte ten Brink, Anke Nossels, Marco Pinheiro, Anna Lena Lücke und Harald Biester.Foto: privat

Nordhorn Das Land Schleswig-Holstein hat als Ausrichterin der diesjährigen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit die Aktion „Einheitsbuddeln“ ins Leben gerufen. Ziel ist, dass anlässlich des nationalen Feiertags möglichst viele Menschen in Deutschland Bäume pflanzen. Die Bürgerinitiative „Nordhorn nachhaltig“ will die Aktion auch in der Kreisstadt umsetzen. Bei der Auftaktveranstaltung auf dem Alten Friedhof wird sie gemeinsam mit der Naturschutzstiftung Grafschaft Bentheim zunächst drei größere Bäume pflanzen. Anschließend sollen sich Interessierte bei Kaffee und Kuchen für das weitere „Einheitsbuddeln“ vernetzen: Wer möchte ein Pflanzversprechen abgeben und zeitnah einen Baum pflanzen? Wer hat eine geeignete Fläche anzubieten? Wer kann Bäume liefern? Wer will Arbeitskraft beisteuern und buddeln? Wer möchte Geld für die Aktion spenden?

Privatpersonen, Familien, Vereine, Unternehmen, Schulen, Kirchengemeinden, Gärtnereien sowie alle weiteren Interessierten sind zu dieser Kontaktbörse eingeladen. Es werden auch Listen ausliegen, wo man sich für die einzelnen Optionen eintragen kann. Bei Regen findet das Fest in den Räumlichkeiten der Montessori-Schule am Gildkamp 5 statt.

Neben der Naturschutzstiftung Grafschaft Bentheim haben bereits die Stadt Nordhorn, das Hofcafé Hanenhueske und die Evangelische Erwachsenenbildung Emsland/Bentheim zugesagt, sich an der Aktion zu beteiligen. Bürgermeister Thomas Berling hat die Schirmherrschaft übernommen. „Bäume sind der zentrale Baustein unseres Ökosystems und Aufforstung ist das wirksamste Mittel gegen den Klimawandel“, zitiert das Organisationsteam von „Nordhorn nachhaltig“ die Forscher der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich. „Wir hoffen auf eine zahlreiche Beteiligung aus der Nordhorner Bevölkerung.“

Weitere Informationen gibt es per E-Mail an nordhorn-nachhaltig@web.de oder auf der Internetseite www.einheitsbuddeln.de. Spenden nimmt die Bürgerinitiative „Nordhorn nachhaltig“ über folgendes Konto entgegen: Lena Kleefmann, IBAN: DE41280200506462930630, Stichwort: Einheitsbuddeln.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.