Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
17.09.2014, 18:50 Uhr

Ein Freispruch zweiter Klasse

Das Landgericht hat einen 34-jährigen Polen von dem Vorwurf freigesprochen, seine Freundin in den Jahren 2009 und 2010 geschlagen, vergewaltigt und zur Prostitution gezwungen zu haben. Von der Unschuld überzeugt ist die Kammer jedoch nicht.

Ein Freispruch zweiter Klasse

Das Landgericht Osnabrück hat einen 34-jährigen Polen von allen Vorwürfen freigesprochen. Dem Angeklagten konnten die Taten nicht nachgewiesen werden.

Mit Tagespass jetzt lesen

0,99 Euro / 24 Stunden

Anmelden und Tagespass kaufen

Gutschein einlösen

Mit Abo immer informiert

14,90 Euro / Monat

GN-Online abonnieren

Abo-Angebote im Überblick

Karte

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.
Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren