Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
27.02.2018, 16:55 Uhr

EGN-Schüler im Bundesfinale von „Jugend präsentiert“

Für Darlene Lütkeniehoff und Annalena Veltmaat vom Evangelischen Gymnasium Nordhorn geht es im September zum großen Bundesfinale von „Jugend präsentiert“ nach Berlin.

EGN-Schüler im Bundesfinale von „Jugend präsentiert“

Sachverstand und Begeisterung zählten bei den Vorträgen am Evangelischen Gymnasium. Foto: privat

gn Nordhorn. Die beiden Schülerinnen belegten beim „Jugend präsentiert“-Schulwettbewerb am Evangelischen Gymnasium Nordhorn mit ihrer Präsentation „Wieso können wir unter Angsteinfluss schneller laufen? – Sympathikus und Parasympathikus“ den ersten Platz und stehen somit direkt im Bundesfinale. Auch Lea Reineke gelang dies über den zweiten Platz mit ihrer Präsentation zum Thema „Schmetterlingshaut“. Mit ihren Präsentationen schafften es Melina Ruhrig und Freya Hallfarth auf den dritten und vierten Platz und haben sich damit die Einladung zu einer regionalen Qualifikationsrunde gesichert.

Beim Schulwettbewerb waren kürzlich insgesamt 100 Schülerinnen und Schüler angetreten, um sich mit ihren Präsentationen zu einem naturwissenschaftlich-mathematischen Thema vor einer Jury zu beweisen. Dabei war nicht nur Sachverstand, sondern auch Begeisterungsfähigkeit gefragt, um die Zuhörer mit rhetorischer Sicherheit und Souveränität für das Vortragsthema zu gewinnen.

Die Möglichkeit, sich über die Durchführung eines Schulwettbewerbs für den Bundeswettbewerb zu bewerben, gibt es in der diesjährigen Wettbewerbsrunde zum ersten Mal. Daneben können sich Schülerinnen und Schüler auch direkt mit einem kurzen Videoclip ihrer Präsentation bis Donnerstag, 8. März, bei „Jugend präsentiert“ bewerben.

„Jugend präsentiert“ ist ein Projekt der „Klaus Tschira Stiftung“ Weitere Informationen auf der Internetseite www.jugend-praesentiert.de.

Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.