Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
07.03.2018, 11:31 Uhr

Edgar Eden als „Ehrenritter“ ausgezeichnet

Edgar Eden ist das Aushängeschild der Grafschafter Polizei, wenn es um Verkehrssicherheitsberatung geht. Nun wurde der Polizeibeamte mit einer besonderen Auszeichnung in München geehrt.

Edgar Eden als „Ehrenritter“ ausgezeichnet

Bei der Preisverleihung: (v.l.) Edgar Eden, Uta C. Alborn, Ellen Haase, Adalbert Wandt und Moderatorin Julia Thomsen. Foto: Scheutzow u. Perez/VerkehrsRundschau

gn Nordhorn/München. Bei der „VerkehrsRundschau Gala“ am vergangenen Donnerstag in München ist Edgar Eden mit einem sogenannten „Ehrenritter“ ausgezeichnet worden, teilt die Polizei mit. Mit der Auszeichnung wird herausragende Verkehrssicherheitsarbeit gewürdigt. Neben der pensionierten Polizeibeamtin Ellen Haase aus Gütersloh sowie der Unternehmerin Uta Alborn aus Dortmund zählt der Nordhorner Polizeioberkommissar zu den „Ehrenrittern“ 2018 der Aktion Kinder-Unfallhilfe.

„Der engagierte Eden steckt dabei sein ganzes Herzblut in die Konzepte zur Verkehrssicherheit und konzipiert immer neue Ideen“, heißt es in der Polizeimitteilung. So verteilte er mit Schülern Zitronen an Temposünder in Tempo-30-Zonen, brachte gemeinsam mit ehrenamtlichen Helfern Flüchtlingen Verkehrsregeln und das Fahrradfahren bei oder qualifizierte Erzieherinnen und Erzieher für die Verkehrserziehung in Kindertagesstätten.

Der 1998 von Vertretern des Straßenverkehrsgewerbes und des Gewerbeversicherers Kravag gegründete gemeinnützige Verein Aktion Kinder-Unfallhilfe hat zwei wichtige Aufgaben. Er unterstützt Kinder und Jugendliche nach einem Verkehrsunfall und fördert Maßnahmen zur Unfallverhütung. Ein großes und bundesweit sehr erfolgreiches Projekt ist der Präventionspreis „Der Rote Ritter“. Diesen Preis erhielt Eden im Jahr 2016.

Unter der Schirmherrschaft des Bundesverkehrsministers zeichnet die Kinder-Unfallhilfe alle zwei Jahre nachahmenswerte Initiativen zur Unfallverhütung bei Kindern-und Jugendlichen aus. Der Preis von Egdar Eden sowie der Gütersloher Kollegin steht dabei stellvertretend für alle engagierten Polizeibeamten, die sich in der Verkehrssicherheitsarbeit einsetzen.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.
Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren