Grafschafter Nachrichten
24.03.2020

Dr. Daniela De Ridder richtet E-Mail-Sprechstunde ein

Dr. Daniela De Ridder richtet E-Mail-Sprechstunde ein

Die SPD-Bundestagsabgeordnete beantwortet Anfragen aus ihrem Wahlkreis. Foto: SPD

Bürgeranfragen zur Corona-Krise beantwortet die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder per E-Mail-Sprechstunde. Nähere Informationen: www.daniela-de-ridder.de

Grafschaft Bentheim/Emsland Die Corona-Pandemie bringt das öffentliche und soziale Leben weitgehend zum Stillstand, zahlreiche Menschen sind verunsichert. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder beantwortet Anfragen aus ihrem Wahlkreis und hat dazu eine E-Mail-Sprechstunde (daniela.deridder@bundestag.de) eingerichtet.

„Viele Bürgerinnen und Bürger, Einzelhändlerinnen, Gastronomen, Ärzte, Hoteliers, Arbeitnehmer und Alleinerziehende wenden sich zurzeit auf unterschiedlichen Kommunikationswegen mit ganz konkreten Fragen an mich. Sie schildern die Sorgen, Nöte und Ängste, die sie derzeit beschäftigen. Gerne trage ich dazu bei, bei den drängenden Fragen zu helfen. Am einfachsten und schnellsten gelingt die Beantwortung, wenn mein Team und ich selbst per E-Mail angeschrieben werden und die Telefonnummer für eventuelle Rückfragen mitgeteilt wird, damit wir rasch weiterhelfen können und auch an kompetente Ansprechpartnerinnen und Anlaufstellen vermitteln können“, betont Dr. Daniela De Ridder, SPD-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Mittelems.

Darf ich im Home-Office arbeiten und wie kann ich meinen Chef davon überzeugen? Bekomme ich wegen Corona Kurzarbeitergeld und was ist, wenn mein Arbeitgeber Insolvenz anmelden muss? Welche staatlichen Hilfen gibt es für Unternehmen und ganz besonders für Solounternehmer? Was kann ich tun, wenn die Hotline ständig besetzt ist? Welche Vorräte sollte ich tatsächlich zu Hause haben? Dies sind nur einige Fragen, die derzeit an die hiesige SPD-Bundestagsabgeordnete De Ridder gestellt werden. Vor allem die Auswirkungen auf das persönliche Leben stehen dabei oft im Fokus. Um den Bürgerinnen und Bürgern hilfreiche Hinweise geben zu können, hat De Ridder die wichtigsten Adressen und Anlaufstellen auf ihrer Homepage zusammengestellt, so dass sich die Betroffenen bereits hier erste Informationen verschaffen können. Diese Informationen werden fortlaufend im Link zu Dr. Daniela De Ridders Bürgerbrief aktualisiert. Siehe auch erster Eintrag auf der Homepage von Dr. Daniela De Ridder: www.daniela-de-ridder.de.

„Ich bin fest davon überzeugt, dass wir gemeinsam diese Krise bewältigen werden und solidarisch diese Herausforderung meistern können. Gerade in meinem Wahlkreis zeigt sich, wie großartig die Menschen sich an die strengen Auflagen und Regeln halten und mit welch großer Fürsorge sie sich – trotz der notwendigen Distanz – umeinander bemühen. Das berührt mich sehr. Es kommt jetzt auf jeden Einzelnen von uns an. Daher noch einmal meine Bitte: Bleiben Sie auf Abstand zu Ihren Mitmenschen, halten Sie unbedingt die Hygieneauflagen ein, bleiben Sie, wann immer es geht, zu Hause und machen Sie nur die notwendigen Wege. Vor allem aber: Bleiben Sie bitte gesund“, bekräftigt De Ridder abschließend.

(c) Grafschafter Nachrichten 2017 . Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Grafschafter GmbH Co KG.