Grafschafter Nachrichten
09.12.2019

Dorfregion stellt Entwicklungsplan auf

Dorfregion stellt Entwicklungsplan auf

Die Arbeitskreismitglieder freuen sich auf die Zusammenarbeit.Foto: privat

Ein wichtiger Schritt für das Dorfentwicklungsprogramm in Nordhorn, Neuenhaus und Lage ist getan: Der Arbeitskreis hat sich konstituiert. Zuvor hatten in den Teilgebieten der Dorfregion Nordhorn-Neuenhaus-Lage die sogenannten Dorfgespräche stattgefunden.

Nordhorn In diesen Gesprächen wurden erste Ideen gesammelt und Themengruppen zu Bereichen wie Versorgung, Siedlungsstruktur sowie Verkehr und Mobilität gebildet. Die wesentliche Aufgabe des Arbeitskreises in den nächsten Monaten ist die Erarbeitung des Dorfentwicklungsplans. In diesem werden die Ideen und Zielvorstellungen aus den Dorfgesprächen für die weitere Entwicklung der Dorfregion in Handlungsfelder zusammengefasst, die dann die Grundlage für konkrete Projekte bilden.

Auch engagierte Bürger sind eingebunden

In dem Arbeitskreis sind neben Vertretern der Politik und Verwaltung aus Nordhorn, Neuenhaus und Lage viele interessierte und engagierte Bürgerinnen und Bürger aus der Dorfregion eingebunden, die ihre privaten und beruflichen Erfahrungen in den Gestaltungsprozess zur Entwicklung des Dorfentwicklungsplanes einbringen. Gerade durch die täglichen Erfahrungen aus dem Leben und Arbeiten in der Dorfregion selbst sollen die Stärken und Schwächen sichtbar werden.

Auf der Grundlage dieser Analyse sollen dann über den Arbeitskreis im Dorfentwicklungsplan die Ziele und Inhalte beschrieben werden, die ein Leben und Arbeiten in der Dorfregion auch in der Zukunft attraktiv machen und aus denen Angebote, wie etwa in den Bereichen Verkehr und Mobilität, Demografie und Dorfgemeinschaft, Landwirtschaft und Klimaschutz erwachsen sollen.

Weitere Informationen gibt es auf den Internetseiten www.neuenhaus.de und www.nordhorn.de.

(c) Grafschafter Nachrichten 2017 . Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Grafschafter GmbH Co KG.