Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
09.11.2018, 12:37 Uhr

Das letzte Stück NINO-Werk ist Geschichte

Der Abriss war eine Sache weniger Tage, aber nicht alles ist verschwunden. Der gewaltige Spinnereihochbau, die sogenannte Alte Verwaltung mit dem Ballenlager und das gegenüberliegende Rohgewebelager wurden mit Millionenaufwand saniert.

Das letzte Stück NINO-Werk ist Geschichte

Schon wieder Geschichte: Der Abriss der letzten NINO-Halle an der Zeppelinstraße ist so gut wie abgeschlossen. Inzwischen sind auch die hier noch sichtbaren letzten Hallenteile zurückgebaut worden. Auf den Schrott wandert damit auch die im Hintergrund erkennbare blau-schwarze Stripp-Anlage – eine Wasserfilteranlage, die zuvor schon bei der Povel-Sanierung zum Einsatz gekommen war und nach über 30-jährigem Sanierungseinsatz nun endgültig ausgedient hat. Foto: Hille

...WEITERLESEN? Um sämtliche Inhalte auf dieser Seite ohne Einschränkung lesen zu können, melden Sie sich bitte als GN-Abonnent an oder nutzen Sie eines unserer unten aufgeführten Angebote.

Tagespass: Jetzt lesen

  • Ohne Abo sofort lesen
  • Alle Inhalte, alle Funktionen, alle Endgeräte
  • Nur 0,99 Euro für 24 Stunden

Für dieses Angebot ist eine Anmeldung bzw. kostenfreie Registrierung erforderlich.

GN-Online abonnieren

  • Zu allen Zeiten Neuigkeiten
  • Alle Inhalte, alle Funktionen, alle Endgeräte
  • Nur 14,90 Euro pro Monat

Weitere Abo-Angebote im Überblick finden Sie in unserem GN-Lesershop.

Gutschein einlösen
Bitte melden Sie sich an bzw. registrieren Sie sich kostenfrei, um hier einen Gutschein einlösen zu können.
Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.