Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
29.05.2020, 11:25 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

„Compass-Haus“ in Nordhorn ab 2. Juni wieder geöffnet

Durch die Corona-Maßnahmen war der Zugang zur Beratungsstelle von Diakonie und Caritas im gemeinsamen „Compass-Haus“ seit Mitte März beschnitten. Jetzt ist der Zutritt wieder ohne Terminabsprache möglich. Auch Therapiegruppen treffen sich wieder.

Das „Compass-Haus“ schaltet nach den coronabedingten Einschränkungen wieder in den Normalbetrieb. Archivfoto: S. Konjer

Das „Compass-Haus“ schaltet nach den coronabedingten Einschränkungen wieder in den Normalbetrieb. Archivfoto: S. Konjer

Nordhorn In den vergangenen Wochen konnten Klienten die Beratungs- und Therapieangebote zwar nutzen, ein Teil der Gespräche verlagerte sich aber auf den Kontakt per Telefon und E-Mail oder die Online-Beratung. Das ändert sich nun: Ab Dienstag, 2. Juni, öffnen sich die Türen zum „Compass-Haus“ wieder vollständig – mit den üblichen Abstands- und Hygieneregeln.

„Jetzt können wir wieder von einem barrierefreien Angebot sprechen“, freuen sich Hermann Josef Quaing, Geschäftsführer Caritasverband für den Landkreis Grafschaft Bentheim, Dorothea Währisch-Purz, Geschäftsführerin Diakonisches Werk des lutherischen Kirchenkreises Emsland-Bentheim, und Volker Hans, Geschäftsführer reformierten Diakonisches Werk Grafschaft Bentheim. Auch Gruppenangebote sind dann im Haus wieder möglich. So freuen sich etwa die Klienten der Suchtberatung darauf, sich auch in den Therapiegruppen wieder „in echt“ zu sehen. Therapiesitzungen im Einzelgespräch waren auch in den vergangenen Wochen möglich. Besonders in der ambulanten Therapie wurde deutlich, wie stabilisierend die Gruppen, die in den vergangenen Wochen per Videokonferenz angeboten wurden, für die Teilnehmer sind. „Der Wunsch nach gemeinsamer Therapie von Angesicht zu Angesicht wurde nun immer größer und kann jetzt wieder umgesetzt werden“, heißt es aus dem Team.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.

Karte

Corona-Virus