Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
30.10.2018, 14:50 Uhr

Cartoons aus dem Alltag mit Kindern

Ausgewählte Zeichnungen der Cartoonkünstlerin Renate Alf werden von Freitag, 2. November, bis Freitag, 11. Januar 2019, im Kreis- und Kommunalarchiv an der NINO-Allee 2 in Nordhorn gezeigt. Themen sind der Alltag mit Kindern in Kindergärten und Schulen.

Cartoons aus dem Alltag mit Kindern

Die Cartoonkünstlerin Renate Alf stellt ihre Arbeiten im Kreis- und Kommunalarchiv (Bild) in Nordhorn aus. GN-Archivfoto: Westdörp

NordhornIm Alltag von Familien und pädagogischen Fachkräften in Kindergärten gibt es Situationen mit Kindern, die zum Nachdenken anregen und eine neue Perspektive einfordern. Sie mit Worten zu beschreiben ist eine Sache – sie in Zeichnungen zu bringen eine andere. „Auf den Punkt genau gelingt das der Cartoonkünstlerin Renate Alf aus Weimar, bekannt aus Fachzeitschriften und Büchern“, heißt es zu einer Ausstellung des Landkreises, die ausgewählte Zeichnungen der Künstlerin von Freitag, 2. November, bis Freitag, 11. Januar 2019, im Kreis- und Kommunalarchiv an der NINO-Allee 2 zeigt.

„Sie schafft lebensnahe humorvolle Zeichnungen, die amüsant die Herausforderungen von Familien und pädagogischen Fachkräften in Kindergarten und Schule treffend ins Bild bringen“, heißt es: „Mit pointierten Bildern und Aussagen nimmt die Künstlerin ihren Betrachter in den Bann und zaubert Schmunzeln, Lacher und viele Gesprächsanlässe.“

Das Niedersächsische Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung und der Landkreis (Fachdienst Kultur), das Medienzentrum, die VHS und das Kreis- und Kommunalarchiv präsentieren die Schau. Zu Eröffnung mit einem Vortrag der Künstlerin und Musik von Manuela van Greuningen, Musiktherapeutin der Lebenshilfe, landen die Veranstalter am 2. November um 19 Uhr ein. Die Ausstellung ist montags nach Vereinbarung, dienstags bis donnerstags von 8.30 bis 12.30 Uhr und von 14.30 bis 16 Uhr sowie freitags von 8 bis 12 Uhr geöffnet.

Infos und Gruppenbesuche per E-Mail an gerlinde.schmidt-hood@nifbe.de, Telefon 05921 963510.

Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.